Hochzeitsvorbereitungen


20 January 2013 - Das Leben - 1

©kelvinhu
Wenn man einmal die Frau seiner Träume gefunden hat, dann möchte man sie auch gerne für den Rest des Lebens nie mehr los lassen. Und was gibt es Schöneres, als sich dann dafür zu entscheiden, den Bund des Lebens einzugehen und zu heiraten.

Soweit so gut. Verlobungsringe sind dann meistens noch schnell gefunden, auch ein Datum für die Hochzeit lässt sich zusammen recht schnell finden. Aber was kommt dann? Wo muss ich hin? Was brauch ich zum Anmelden? Was brauche ich für die Feierlichkeiten? Wo finde ich überhaupt die richtigen Einladungskarten? Fragen über Fragen und so einfach findet man auch die Antworten dazu nicht.

Ich/wir selbst bin/sind gerade noch in diesen Hochzeitsvorbereitungen und das erste, was wir gemacht haben ist, einfach mal Freunde zu fragen, die auch gerade erst geheiratet haben, um eine erste Idee zu bekommen, was alles auf uns zu kommt und was wir benötigen. Gerade auch bezgl. welcher Dokumente man benötigt, um seinen Antrag zur Eheschließung beim Standesamt einzureichen, denn auch wenn wir in einer Welt voller Computer und Datenspeicherung sind, reicht es nicht dort einfach mit dem Ausweis aufzuschlagen.

Um eine genaue "Aufgabenliste" dessen zu bekommen, was man am Ende wann erledigen muss, dazu kann ich nur empfehlen ein Hochzeitsbuch oder einfach eine Hochzeitszeitschrift zu kaufen. In denen findet man meistens diese Aufgabenliste inkl. einer ungefähren zeitlichen Einordnung, wann etwas gemacht werden muss.
Um eine gute Übersicht über mögliche Brautkleider, Anzüge, Karten, Tischdeko, Ringe und auch Torten zu bekommen, kann ich nur empfehlen auf Hochzeitsmessen zu gehen, auch wenn sich das am Anfang vielleicht etwas kitschig anhört. Aber auf diesen Messen findet man meistens viele lokale Anbieter. Man spart sich also auch gleich tausend Läden abzuklappern. 

Während den Hochzeitsvorbereitungen sammeln sich dann zumindest bei uns eine Menge an Daten, wie Bilder, Adressen, Einladungstexte oder die persönliche Aufgabenliste. Damit wir diese immer greifbar haben, haben wir uns 2 Clouddienste zur Verwaltung unserer Daten ausgesucht. Unsere Word- oder Exceldokumente sowie einige unserer Bilder speichern wir einfach in der Dropbox. Für alles andere nutzen wir Springpad, weil man hier wunderbare Möglichkeiten hat, die kleinen Dinge übersichtlich zu speichern. 

Mit all diesen Helferlein, hoffen wir dass wir unsere Hochzeitsvorbereitungen erfolgreich durchführen und auf eine schöne Hochzeit zusteuern werden, die wir unser Leben lang nicht vergessen. 

Falls ihr noch weitere Tipps und Tricks haben solltet, würde ich mich über einen kurzen Kommentar freuen. 
Tags: Hochzeit  


Kommentare:

E96290c1767cfe7cefbd913d4e21a1a2

Wir haben die einfache Lösung gewählt:

Termin beim Standesamt, Anzug + Kleid gekauft, Eltern und Großeltern eingeladen, heiraten, essen, fertig :)


Kommentar hinzufügen

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten nur zum Zweck der Spamvermeidung durch Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.

Danke für deinen Kommentar, den nächsten darfst du innerhalb von 30 Sekunden schreiben.