viel geworden


08 November 2005 - Gedichte - 1

viel gedacht viel gehört viel gelesen viel gesagt um am Ende doch wieder viel vergessen

groß geworden klein geworden stark geworden dick geworden um am Ende doch wieder nix geworden

viel gerochen viel geschmeckt viel gefühlt viel gesehen und am Ende doch wieder viel verdrängt


Lasst euch versöhnen mit Gott


07 November 2005 - Das Leben - 0

Da bin ich doch gestern seelenruhig mal ein wenig mit meinem Fahrrad unterwegs gewesen und was sehe ich dort an einer Bushaltestelle?

[center][img]http://www.dreamyourworld.de/img/blog/1131394199IMG_2093.JPG[/img][/center]

Da stellte ich mir doch gleich die Frage, wieso sollte ich mich mit Gott versöhnen und wer ist dieser Jesus Christus? Aber mal ehrlich, was soll ich mir unter einen christlichen Plakatdienst vorstellen? Gibt es dort dann anzeigen wie "Dieses Wasser wird dich von allem teuflichen abhalten!"?


frühmorgens an einem Sonntag


06 November 2005 - Das Leben - 0

Was soll ich sagen, es ist Sonntag, wir haben es kurz nach 5Uhr morgens, ich bin gerade nach Hause gekommen und muss feststellen, das ich nicht so wirklich müde bin. Und da fällt mir doch glatt ein, das ein paar Kumpels von mir gerade auf den Weg nach Holland sind um mal kurz an den Strand zu gehen. Die Idee kam denen mehr oder wenig im Suff und weil einer von denen noch fahren konnte (alkoholfrei geblieben), sind sie dann auch gefahren. Dumm nur, das in das Auto nur 5 Mann rein passen. Was am Ende dann wieder dazu führt, wo ich jetzt bin, nämlich daheim und nicht am Strand. Aber wer weiß, vielleicht hat das auch was gutes. Auf jedenfall sollte ich gleich mal ins Bett gehen und danach mal schauen, was der Sonntag noch so alles mit sich bringen wird. Ich hoffe nur, das auch noch ein paar interessante Sachen auf mich warten werden.


Der Tag


04 November 2005 - Gedichte - 2

Wenn ich morgens in den Spiegel schaue frage ich mich warum?

Und ohne Antwort gehe ich weiter in den Tag hinein.

Dort sehe ich Menschen und ich frage mich was sie wohl denken.

Wenn ich abends nach Hause komme will ich denken.

Doch es fällt mir nicht leicht, also gehe ich schlafen.


So nicht, liebe Politiker!


02 November 2005 - politisches - 0

Durch einen Bekannten in meinem Forum bin ich heute auf eine Aktion von Ashampoo aufmerksam gemacht worden, die unter dem Thema "So nicht, liebe Politiker!" läuft. Dort haben sie in einer [b]ganzseitigen Anzeigenseite der FAZ[/b] ihre Meinung gegen den Mist der momentan so in Berlin kund getan. Und ich möchte hier sagen, "Liebes Ashampoo Team, ihr habt so recht und ich bin so froh, das es endlich mal so öffentlich zur Aussprache kam!

[url=http://www.ashampoo-root01.com/esreicht/1/2/poll1esreichtview0.htm][img]http://www.dreamyourworld.de/img/blog/1130962507esreicht_lrg.gif[/img][/url]

Ich selbst habe nämlich momentan auch immer mehr das Gefühl, das es den lieben Herren Politkern langsam immer mehr um sich selbst und die Stellung ihrer Partei geht, als um ihre eigentliche Aufgabe, nämlich ein Land zu führen und die Interessen seiner Mitbürger zu vertreten! Wie bitte sehr kann sich ein Herr Stoiber es sich erlauben nach dem ganzen hin und her welchen Ministerposten er denn nehmen möchte oder nicht, sich nun ganz einfach komplett vom Acker machen, nur weil er der Meinung ist, er hätte dort zu wenig Einfluss. Und ein lieber Herr Müntefering, der mal einfach so sein ganzen Amt niederwirft, nur weil er mal nicht gewählt wurde, dabei seine ganze Partei runter zieht und dann immer noch Vizekanzler werden will. [i]Wo sind wir denn hier? Im Kindergarten?[/i] Ich würde mir wünschen, wenn in Berlin endlich mal wieder politik gemacht wird und es in Deutschland wieder bergauf geht, aber bei dem was momentan so abläuft sehe ich da echt schwarz (und hiermit meine ich nicht die CDU).

Also liebe Politiker, macht endlich das wofür wir euch gewählt haben, oder geht nach Hause und jammert dort weiter!


Uncool und eklig


31 October 2005 - Das Leben - 1

Bahnfahren ist ja an sich eine schöne Sache, wenn man zur Arbeit muss. Man steckt sich einfach den MP3-Player in die Ohren, holt ein Buch raus und schon ist der Weg von einer halben Stunde schnell vorbei. Zudem hat man keinen Stress auf den Strassen und auch keine Sorge wegen der Parkplatzsuche.

Aber manchmal gibt es so Momente, da fragt man sich nur, was für Leute nur in der Bahn mitfahren. Die stinken schon morgens, wenn sie in die Bahn einsteigen nach nen kompletten Aschenbecher und wenn die sich dann neben einen setzen könnte man am liebsten brechen. Heute abend hatte ich jemanden neben mir sitzen, der hat gestunken, das kann man nicht beschreiben. Aber so süsslich wie das roch würde ich fast sagen, der hat in einem Drogenpott übernachtet. Aber als wenn das noch nicht genug wäre, waren dann noch ein paar Jugendliche in der Bahn die meinten sie wären super cool. Die meinten dann [i]den MP3-Player ihres "Handys"[/i] laut stellen zu müssen. Nicht nur, das sowas scheisse klingt mussten sie auch noch beschissenen Musik hören und das in einer komplett vollen Bahn. Aber keiner war der Meinung dagegen was sagen zu müssen, also tat ich es auch nicht.

Naja, wie gesagt ich mag Bahnfahren, aber in gewissen Momenten wünsche ich mir wieder mein Auto her.


Rammstein - Rosenrot


30 October 2005 - Musik - 0

Yeah,

das neue Rammstein Album ist draußen. Mit den guten Namen Rosenrot. Naja und wie es so ist, musste ich gleich mal rein hören und es für gut befinden! Es ist natürlich mal wieder typische Rammstein Musik. Und man bekommt dabei immer mehr das verlangen die Leute doch mal live zu sehen.

Aber hier noch ein paar Infos zu ihrem neuen Album: [img]http://dreamyourworld.de/img/blog/rammsteinrr.jpg[/img]

Titelverzeichnis 1.Benzin 2.Mann gegen Mann 3.Rosenrot 4.Spring 5.Wo bist du 6.Stirb nicht vor mir // Don't Die Before I Do Feat. Sharleen Spiteri 7.Zerstören 8.Hilf mir 9.Te Quiero Puta! 10.Feuer und Wasser 11.Ein Lied

[url=http://www.amazon.de]Quelle: Amazon[/url]


2 Feiertage - aber ohne mich!


30 October 2005 - Das Leben - 2

Da ruft mich doch letztens meine Mutter an und fragt mich, ob ich mich schon auf den Feiertag nächste Woche freue und ob ich dann doch glatt gleich noch einen tag mehr Urlaub genommen habe. Ich dachte in dem Moment nur "Feiertag"? Ne, nichts von gehört und gerade sowas verpasse ich an sich so gut wie nie!

Kurz nachdem sie dann aufgelegt hatte, dachte ich mir, das musst du doch mal überprüfen, also gleich mal das gute Google aufgerufen und nach [url=http://www.feiertage.net/bundeslaender.php]Feiertage[/url] gesucht und auch schnell was gefunden. Und dabei gleich mal festgestellt "Ja es gibt 2 Feiertage, nur nicht in Hessen". Und in dem Moment wusste ich wieder, warum ich vielleicht doch nicht nach Hessen hätte ziehen sollen.


Die Deutsche Post


27 October 2005 - Das Leben - 2

Also ich weiß nicht warum, aber ich könnte jedesmal so nen Hals bekommen, wenn ich nur an die Post denke. So ein Unternehmen nennt sich Dienstleister. Das ich nicht lache! Nicht nur das sie an sich viel zu teuer sind, jedenfalls was Pakete angeht, sondern sie haben auch noch Öffnungszeiten zu denen kein normal sterblicher Mensch der normal arbeitet hin kommt. Und dann hat man schon mal Urlaub, fährt dort dann kurz nach 1 Uhr hin und muss dann feststellen, das die auch noch Mittagspause machen. Ach ne wie süss! Jedes Unternehmen kämpft um ihre Kunden und die machen Mittagspause. Zudem ich ja schon einen Tag zuvor vor verschlossenen Türen stand, weil die meinten wegen einer Betriebsversammlung ihren ganzen Laden schliessen zu dürfen und das für einen kompletten Tag!

Und deswegen bin ich echt froh, wenn die Deutsche Post endlich ihr Monopol verliert und auch noch andere Dienstleister in dieser Branche auf den Markt kommen. Gut, es gibt jetzt schon ein paar, aber davon leider viel zu wenige und noch können sie leider nicht ganz konkurieren, aber ich hoffe das sich das bald ändert. Und vielleicht kann man dann als Kunde auch mal abends nach der Arbeit sein Päkchen abholen oder eines abgeben, ohne das man immer auf´s Wochenende warten muss.

Apropo Wochenende. Hin und wieder kommt es ja auch mal vor, das einige meine Päckchen am Wochenende ankommen. An sich ja ne schöne Sache, denn da ist man ja auch daheim und könnte sie dann ja auch annehmen. Dieses würde aber auch nur gehen, wenn der liebe Postbeamte nicht nur eine Karte in meinen Briefkasten werfen würde, sondern vorher auch noch mal klingeln könnte. Gut, meine Klingel ist nicht gerade einfach zu finden, aber deswegen ist an meinem Briefkasten ja auch eine kleine Beschreibung die er ja spätestens sehen müsste, wenn er die Karte einwirft. Aber egal, ich will mich jetzt nicht mehr aufregen.


Bloggen


25 October 2005 - Das Leben - 0

Letztens habe ich in einem Forum gelesen, das jemand nicht versteht, warum man eigentlich Bloggt. Wenn man sich mitteilen möchte, so könnte man dieses doch in einem normalen Forum machen. Dort kann man ja auch über Gott und die Welt reden oder sich einfach nur mitteilen. Für mich selbst ist so ein Blog aber etwas, was mehr persönlicher ist. Zudem möchte man in einem Forum doch eher zum Diskutieren anregen. In einem Blog möchte ich mich selbst aber eher nur mitteilen und teilweise zum denken anregen. Leute mitteilen, was mir so durch den Kopf geht. Teilweise auch einfach nur mich von Dingen befreien, die mir auf den Keks gehen und mit denen ich nicht meine Freunde nerven möchte. Zudem sind Blogs für mich teilweise auch eine neue Form des Journalismusses. Vielleicht nicht unbedingt meiner, aber ich denke so einige Blogs im Netz kommen sehr stark an Kollumnen von Zeitungen heran. Die Leute können einfach von ihren Erfahrungen oder normalen Erlebnissen berichten und das finde ich einfach super und deswegen werde ich hier auch weiterhin bloggen. Und ich werde versuchen dieses in der Zukunft auch öfters zu tun. Momentan ist bei mir aber eher das Problem, das ich abends, wenn ich nach Hause komme einfach den Kopf abschalten möchte von allem was am Tage passiert ist und dann kommt bei mir nicht mehr wirklich was interessantes heraus. Und genau das ist der Grund, weshalb ich jetzt besser aufhöre zu schreiben.