Doping, Doping und nochmals Doping

Wenn man momentan die Nachrichten schaut und dort dann über Sport und damit auch automatisch über die Tour de France berichtet wird, kommt man an dem Thema Doping nicht vorbei. Es wird immer und wieder darüber geredet und alles dreimal durchgekaut. Höhepunkte der Tour werden mal kurz angeschnitten um dann wieder davon zu reden das man ja nie weiß ob der Sieger der Etappe nicht vielleicht doch gedopt hatte.

Und jetzt nachdem bekannt geworden ist, das einer aus dem T-Mobile Team positiv auf Doping getestet wurde, will oder besser gesagt steigen sogar die ARD und das ZDF aus der Berichterstattung rund um die Tour de France aus. Sicherlich aber nicht ohne noch einmal ausführlich über das Thema Doping zu reden!

Ich weiß aber ehrlich gesagt nicht worauf man damit hinaus will. Sicherlich ist das Thema Doping nicht etwas was verschwiegen werden sollte, sicherlich sollte man das ganze auch bekämpfen und ich denke das die meisten aktiven Teams auch was dagegen tun und das dann auch dadurch zeigen, das sie die ertappten Radfahrer sofort suspendieren oder sogar entlassen.

Wenn man jetzt aber anfängt die Tour komplett aus dem Programm zu nehmen schadet das in meinen Augen dem Radsport noch viel mehr, als das es die ganzen Dopingvorwürfe überhaupt schon gemacht haben. Der ganze Mythos Tour de France geht verschwunden und die Jugend wird noch weniger animiert sich auch diesem Sport zu widmen! Schade eigentlich! Und das sage ich, obwohl ich noch nie ein großer Fan des Radsports war.