der IE und CSS und andere Sachen

Ich erstelle neben dieser Webseite hier, ja hin und wieder auch mal ein paar andere Webseiten für Freunde oder Bekannte. Oftmals sind das dann ganz einfache die keine große Programmierung als solches erfordern, da sie im Regelfall einen Statischen Inhalt haben. Das erstellen der Webseite selbst ist dabei meistens nicht so das Problem, das mache ich mehr oder weniger im Schlaf, da ich damit ja schon seit Jahren arbeite.
Das richtig schlimme an dem ganzen ist eigentlich nur immer das Design erstellen oder besser gesagt die Umsetzung des Designs. Das schreibe ich nämlich meistens in CSS, da man damit meistens recht schnell und ohne große Codeanpassungen die Möglichkeit hat das Design auch wieder zu ändern. Dummerweise reagieren nicht alle Browser auf das wunderbare CSS gleich und das obwohl es dazu auch gewisse Normen gibt. Das größte Problem macht dabei leider immer wieder der Internet Explorer der immer wieder meint gewisse Sachen nicht zu machen oder einfach das Layout um ein paar Pixel verschiebt. Und das dann zu fixen kostet immer nerven. Können die sich von Microsoft nicht auch endlich mal an paar Regeln halten?

Desweiteren werde ich demnächst mal wieder anfangen ein wenig mit Ruby on Rails zu arbeiten. Dabei zwar erst einmal nicht an meinem Blogprojekt (meine Blogsoftware neu und besser in Ruby schreiben) sondern an einem anderen. Aber das kann dann mehr oder weniger auch als Grundlage für meinen neuen Blog dienen. Ich bin mal gespannt wie schnell ich damit voran kommen werde.

So, das soll es dann auch schon gewesen sein mit meinem Ausflug in die technischen Bereiche. Ich hoffe ich habe euch damit nicht zu sehr gelangweilt.


2 Jahre Dailyfratze

DailyFratze Logo
2 Jahre ist es jetzt her, das Michael auf die Idee kam täglich seine Fratze vor die Kamera zu halten und das ganze dann auch noch ins Internet zu stellen. Ich kann mich noch ganz gut an seine alte Seite erinnern, die man zuerst noch auf seinem Blog Planet-Punk.de finden konnte, bevor er dann auf die Domain DailyFratze.de zog. Aus einem kleinem PHP Script wurde dabei eine Ruby on Rails Anwendung. Aus einer Einzeluser eine MultiUser Anwendung. Und seit ungefähr 2,5 Monaten bin ich auch dabei und es ist auch schon zu einer kleinen Sucht geworden auch wirklich täglich ein Foto von sich zu machen. Man bekommt glatt schon ein schlechtes Gewissen, wenn man merkt das man es fast vergessen hätte und ist hin und wieder auch mal froh, das die Handys heutzutage doch meistens schon eine Kamera dabei haben. Auch an die komischen Gesichter mancher Leute hat man sich schon gewöhnt, wenn man sich selbst in der Öffentlichkeit fotografiert.

Zudem hat mich die DailyFratze Anwendung jetzt auch dazu bewegt meinen eigenen Blog in Ruby on Rails zu programmieren. Momentan bin ich noch dabei mich in die Programmiersprache Ruby und in das Framework Rails rein zu arbeiten, aber schon jetzt bin ich stark begeistert was man mit ein paar kleinen Zeilen Code so alles bewirken kann. Zudem bietet das Framework einem ganz schnell und einfach die Möglichkeit an, seine Anwendung Web 2 nullig zu machen.

Und für alle die jetzt vielleicht auch gefallen gefunden haben, ihre eigene Fratze täglich zu fotografieren und dann auch noch zu mutig zu sein diese dann auch online zu stellen, die können sich jetzt auch bei DailyFratze.de registrieren. Ich würde mich freuen euch dort demnächst sehen zu können.