von MS DOS bis Windows 7

Eine interessante Installationsreise durch die verschiedenen Windows Versionen. Und auch wenn Windows nicht unbedingt abwärtskompatibel ist (auch wenn man wohl alte DOS Programme immer noch zum laufen bekommt), so scheint es auf jeden Fall möglich zu sein von MS DOS bis Windows 7 durchgehend abzugraden (was für ein Wort), was ich so nicht unbedingt erwartet hatte.

Und auch wenn ich früher die Windows 95 Installation mehrmals gesehen hatte, so muss ich ehrlich zugeben das ich schon vergessen hatte wie das ganze aussah, was ich aber auch nicht unbedingt schlimm finde.

[via]



Unlocker

Wer von uns kennt es nicht, man will irgendeine Datei in Windows umbenennen oder löschen und was macht Windows, hat uns irgendeine Meldung heraus, das die Datei gerade in Benutzung ist. Man selbst schaut dann ob man sie noch irgendwo offen hat und stellt dann fest, das es nicht der Fall ist. Das einzige was hier dann im Regelfall hilft ist den Rechner einmal durchzustarten. Aber das kann bei einem Windows System ja auch mal ein weilchen dauern.

Wer das alles nicht will, den kann ich nur den "Unlocker" ans Herz legen. Das ist ein kleines Programm mit dem man sehen kann welche Programme gerade auf der Datei hocken und mit dem man diese dann auch davon entfernen kann.
unlocker
Download: Unlocker


Videoload, doch nicht immer alles so einfach

Wie schon im letzten Beitrag erwähnt war (oder bin ich immer noch) auf der Suche nach einer Seite wo man legal (auch für Geld) Videos runter laden kann, die man dann auch auf dem I-Pod touch nutzen kann. Auf meiner Suche mithilfe von Google bin ich dann auf das Portal von T-Online gestoßen, was sich Videoload.de nennt.

Ein kurzer Blick auf die Seite offenbarte, das die Filme auch auf mobilen Playern ansehen kann. Ob die dann auch irgendwas mit DRM haben, war irgendwie nicht ersichtlich. Vielleicht war ich da auch einfach zu blind. Jedenfalls dachte ich mir probierst du das ganze doch einfach mal aus. Mehr als das es am Ende nicht geht, kann ja nicht passieren.

Also habe ich mich einfach mal angemeldet. Ging auch alles super schnell und groß dumme Fragen haben die dabei auch nicht gestellt. Dann also mal los, Film kaufen und auf I-Pod laden. Gut gedacht, aber so schnell geht das da nicht. Zuerst wird man nämlich aufgefordert den Videoload Downloadmanager zu installieren. Ok, kann ich ja verstehen. Den also runter geladen und installiert. Nun kann es aber los gehen dachte ich mir. Nur verlangte die Seite plötzlich von mir, das ich auch noch den Windows Media Player in der Version ab 10.0 bei mir installiert habe. Aber dabei wollte ich den doch gar nicht, erst recht da ich mit dem VLC Player an sich immer gut bedient bin. Aber wenn es denn sein muss, lade ich mir den halt auch noch runter, schließlich hatten die dann auch gleich nen Link zu Microsoft.

Nach dem Download des "guten"  Mediaplayers habe ich dann auch gleich mal die Installation gestartet, die dauerte dann auch gleich mal ne halbe Ewigkeit. Kurz vor dem Ende brach sie dann einfach ohne Begründung ab. Die einzige Nachricht die ich erhielt war, das ich doch Windows neustarten möge um dann die Installation noch mal zu starten. Darauf hatte ich dann schon keine Lust mehr und auch nicht mehr auf Videoload.de. Muss ich mir denn von denen vorschreiben lassen was für Software ich auf dem Rechner habe? Nein, finde ich nicht. Jetzt werde ich wohl doch wieder weitersuchen. Tja, das habt ihr davon.


Bye Bye Bill

Über Bill Gates und Microsoft mag man ja sagen was man will, aber das folgende Abschiedsvideo ist wirklich mal klasse!


Video: Bill Gates Last Day CES Clip

[via]


der IE und CSS und andere Sachen

Ich erstelle neben dieser Webseite hier, ja hin und wieder auch mal ein paar andere Webseiten für Freunde oder Bekannte. Oftmals sind das dann ganz einfache die keine große Programmierung als solches erfordern, da sie im Regelfall einen Statischen Inhalt haben. Das erstellen der Webseite selbst ist dabei meistens nicht so das Problem, das mache ich mehr oder weniger im Schlaf, da ich damit ja schon seit Jahren arbeite.
Das richtig schlimme an dem ganzen ist eigentlich nur immer das Design erstellen oder besser gesagt die Umsetzung des Designs. Das schreibe ich nämlich meistens in CSS, da man damit meistens recht schnell und ohne große Codeanpassungen die Möglichkeit hat das Design auch wieder zu ändern. Dummerweise reagieren nicht alle Browser auf das wunderbare CSS gleich und das obwohl es dazu auch gewisse Normen gibt. Das größte Problem macht dabei leider immer wieder der Internet Explorer der immer wieder meint gewisse Sachen nicht zu machen oder einfach das Layout um ein paar Pixel verschiebt. Und das dann zu fixen kostet immer nerven. Können die sich von Microsoft nicht auch endlich mal an paar Regeln halten?

Desweiteren werde ich demnächst mal wieder anfangen ein wenig mit Ruby on Rails zu arbeiten. Dabei zwar erst einmal nicht an meinem Blogprojekt (meine Blogsoftware neu und besser in Ruby schreiben) sondern an einem anderen. Aber das kann dann mehr oder weniger auch als Grundlage für meinen neuen Blog dienen. Ich bin mal gespannt wie schnell ich damit voran kommen werde.

So, das soll es dann auch schon gewesen sein mit meinem Ausflug in die technischen Bereiche. Ich hoffe ich habe euch damit nicht zu sehr gelangweilt.


Office 2007 Beta 2

Eigentlich wollte ich die Beta Version der neuen Office Version ja bei mir daheim auf dem Rechner als installierte Version testen, aber da ich bis jetzt immer noch nicht dazu kam, war ich ganz froh darüber heute zu lesen, das man das ganze jetzt auch online tun kann. Das einzige was man dazu braucht ist einen aktuellen Internet Explorer und einen Windows Live Account.

Nach einiger Wartezeit, man sollte schon mind. eine halbe Stunde Zeit mitbringen, war es dann auch soweit und ich wurde auf den testdrive von Microsoft drauf gelassen und ich durfte das neue Office Paket testen. Enthalten waren dabei Access, Excel, InfoPath, OneNote, Outlook, PowerPoint, Project Professional, Publisher, SharePoint Designer, Visio, Word, SharePoint Services, Project Server und Sharepoint Server.

Genauer angeschaut habe ich mir dabei jedoch lediglich die Produkte, die ich auch so öfters benutze, also Word, Excel, Access und Powerpoint. 

word
Microsoft Word 2007

Mein erster Eindruck des ganzen war an sich ganz positiv. Es ist auf jeden Fall grafisch sehr ansprechend, wobei ich natürlich jetzt nicht weiß, wieviel Ressourcen das ganze verschwendet. Eine wichtige Neuerung ist sicherlich die Menüleiste, die jetzt eindeutig größer geworden ist, da alle wichtigen Bedienelemente dort untergebracht wurden. Hierbei verändert sich die Menüleiste je nach ausgewähltem Menüpunkt, wodurch man schnell einen guten Überblick über alle Funktionen hat.



excel 2007
Microsoft Excel 2007 

Durch die neue Menüleiste wird man meiner Meinung nach jedoch leider auch gezwungen immer mehr direkt mit der Maus zu machen und ich bin eigentlich eher ein Mensch der lieber mit der Tastatur arbeitet, aber ich denke und hoffe, das es für die meisten Sachen auch Tastaturkürzel gibt.

Am meisten enttäuscht und negativ Beeindruckt war ich jedoch von dem neuen Access. Gleich schon von Anfang an muss man so viele Entscheidungen treffen, wenn man eine neue Datenbank anlegen möchte. Hierbei möchte Microsoft einen sicherlich nur helfen gleich von Anfang an die Grundlagen schon zu schaffen, aber gerade für "proffessionelle" Entwickler ist sowas eher störend, da sie das meiste eh verwerfen.

access  powerpoint

Als Fazit kann man sicherlich sagen, dass das neue Office sicherlich gar nicht mal so schlecht ist und gerade für unerfahrene User durch die neue Menüführung vieles vereinfacht, da sie die meisten Sachen einfach bildlich vor Augen haben. Für alteingesessene User wird die Umstellung auf das neue Office sicherlich recht schwer werden, da sie sich an das neue Look & Feel erst einmal gewöhnen müssen. Aber die Frage, ob man jetzt unbedingt das neue Office haben muss, kann ich leider nicht beantworten, denn dazu müsste man das im Alltag sicherlich mal gründlicher testen und das dann auch auf dem eigenen System um zu sehen wie der Rechner damit umgeht und ob ihn die ganze Grafik vielleicht nicht doch zu sehr in die Knie zieht!



Windows Vista Beta

vistalogoNachdem ich schon von Microsoft die Nachricht bekommen habe, das ich das neue Windows Vista in seiner Beta Version testen kann, dachte ich mir, das ich mir das eigentlich auch nicht entgehen lassen kann. Schließlich wurde ja schon viel über das neue Betriebssystem geredet und irgendwie möchte ich auch mal sehen, weshalb die Veröffentlichung der Software so oft verschoben wurde.

Heute abend habe ich dann mal den Download der Software angestartet und musste feststellen, dass das ISO File des neuen Betriebssystem 4,17GB groß ist! Und dabei dachte ich schon immer, das dieses komische Windows XP schon viel Festplattenplatz frisst. Jetzt muss ich nur noch gucken, das ich noch ne alte Festplatte ran bekomme oder mir noch eine neue kaufe, denn mein aktuelles System will ich mir nicht unbedingt überspielen. Wenn alles klappt, dann werde ich hier demnächst mal ein paar Erfahrungsberichte und vielleicht auch ein paar Screenshots veröffentlichen.



Mein Freund Microsoft

Ich mag Microsoft, solange ich selbst nicht soviel mit deren Produkte in Kontakt komme. Auf Arbeit lässt sich sowas aber nicht vermeiden! Und das so manche Leute in dem Verein nicht wirklich schreiben könnte sollte auch schon so einigen aufgefallen sein. Beim Drucken eines Word Dokumentes ist mir heute folgendes aufgefallen:

 aktualieren

Und da frage ich mich doch, was daran nun so schlimm ist, das zu wiederholen was man vorher schon 2x geschrieben hatte und wer das ganze testet und so abnimmt? Wenn schon solche kleinen Fehler passieren, dann muss man sich über die großen Bugs doch eigentlich gar nicht mehr wundern!



IE7 Werbung

 


nette Werbung, aber ich habe den IE7 schon gesehen und darum kann ich der Werbung beim besten Willen nicht glauben! Tut mir leid Microsoft!

[via: visualhype.de]