DailyFratze 2013

Nachdem meine Schwester sich auf Facebook beschwert hatte, das ich bisher noch kein Video aus meinen DailyFratze Bilder aus 2013 gemacht habe, habe ich es jetzt mal nachgeholt.



Das Jahr 2013 war ein aufregendes Jahr. Am 01.Mai hatte ich das "Ja-Wort" gegeben und bin seitdem glücklich verheiratet. Zusammen mit meiner Frau verbrachten wir danach eine wunderbare Woche in Paris. Unsere Hochzeitsreise im November/Dezember war ebenso traumhaft.

Wir sind immer noch gespannt, was uns jetzt das Jahr 2014 bringen wird. Wir haben vieles vor, ob es am Ende auch wirklich so wird, wie wir uns es vorstellen, wird die Zeit uns zeigen.

Toll finde ich deswegen immer noch, das DailyFratze dabei mein Leben begleitet und mir immer wieder die Möglichkeit gibt, dieses reflektieren zu lassen. Und auch wenn es immer mal wieder Tage gibt, an denen man am liebsten kein Bild von sich machen würde wollen, weil es einem vielleicht mal nicht so gut ging, dann ist es am Ende des Jahres immer wieder schön zu sehen, das die Tage mit einem Lächeln im Gesicht überwiegen.



IFTTT goes mobile

Als Informatiker bin ich ja immer darauf bedacht, möglichst viele Dinge, die ich mit dem Rechner mache, zu automatisieren. Gerade dann, wenn es um immer wiederkehrende Prozesse geht. Das ideale Tool, wenn es um Prozesse im Internet geht, ist IFTTT. Der Name klingt erst mal komisch, wenn man aber erst mal weiß, wofür er steht, ist er es aber gar nicht mehr. IFTTT steht nämlich für If this then that, zu Deutsch: wenn dieses, mach jenes.

Was kann man jetzt so mit IFTTT machen? Zum Beispiel so einfache Dinge, wie "wenn ich ein Bild auf Instagram hochlade, dann speichere mir dieses gleich in meiner Dropbox". Instagram und Dropbox sind dabei sogenannte Channels und der automatisierte Prozess ein Recipe. Und von diesen Recipes kann man so viele anlegen, wie man möchte, private wie öffentliche, die man dann mit der Community teilt.

Seit ein paar Tagen gibt es IFTTT auch als mobile Version für das iPhone, was ich gleich mal klasse fand. Denn damit kann man jetzt auch solche Prozesse anlegen wie "wenn ich ein neues Bild erstelle, speichere es in meiner Dropbox oder sende es an meine Mutter". Da ich jeden Tag ein Foto von mir über Dropbox auf DailyFratze hochlade, habe ich das ganze dann gleich mal ausprobiert:



Grundsätzlich muss ich sagen, ja es funktioniert. Leider musste ich feststellen, dass beim Hochladen zur Dropbox die Exif Daten verloren gehen, somit also die Informationen rund um das Bild (Aufnahmedatum, Kameramodell oder GPS Informationen). Das finde ich persönlich eher weniger schön und damit ist für mich zumindest der Service rund um die Bilder nur bedingt nutzbar. Trotzdem freue ich mich über die Entwicklung und bin mal gespannt wie sich das so weiterentwickelt.



2000

Kinder wie die Zeit vergeht. Es war im Jahre 2007 als ich mit DailyFratze begann und auch hier darüber berichtete. Mehr als 2.000 Tage sind seit meiner Anmeldung dort vergangen. Vieles ist in den 2.000 Tagen passiert, nicht alles ist so geblieben wie es mal war. Aber der Mensch entwickelt sich ja weiter. Trifft mal die richtigen und mal die falschen Entscheidungen, aber am Ende hilft jeder Schritt uns die Erfahrung zu sammeln um das Leben zu meistern.

In den 2.000 Tagen ist eines aber gleich geblieben und zwar das ich jeden dieser Tage ein Foto von mir gemacht habe und später bei DailyFratze veröffentlichte und es immer noch super finde. Ich finde auch schön rückwirkend auf meine Bilder zu schauen und zu sehen wie ich mich selbst innerhalb der Zeit verändert habe. Und manchmal sagt so ein einzelnes Bild ja auch mehr als tausend Worte.

Manchmal kann man aber auch aus tausend oder halt 2.000 Bildern ein Video machen. Ein Video meines Lebens, oder besser gesagt eines Teiles meines Lebens das hoffentlich weiterhin viel schönes für mich bereit hält:

Danke auch an alle anderen Fratzenschneider bei DailyFratze. Und ich hoffe das wir spätestens nächstes Jahr auch wieder die Zeit für ein großes Fratzentreffen finden.



Markus Schwarze - ein tägliches Bild eines Fremden

Da ich selbst jeden Tag ein Bild von mir aufnehme, finde ich natürlich alle ähnlichen Projekte auch immer sehr interessant. Vor ein paar Tagen bin ich auf das Projekt von Markus Schwarze gestoßen. Er fotografiert jeden Tag wildfremde Menschen (mit Erlaubnis) die während seiner Mittagspause oder einem normalen Spaziergang trifft und veröffentlicht diese eindrucksvollen Bilder auf einem extra dafür eingerichteten Blog.

day.fotowusel
Ich selbst muss ja sagen, das ich richtig großen Respekt vor ihm habe, da er es schafft so offen auf die Leute zuzugehen und ihnen ein Stückchen ihres Lebens herauszulocken. Zudem sind seine Bilder, wie schon erwähnt, einfach von einer super Qualität.

[via: Stylespion und Kwerfeldein]


Eine Fratze - 365 Tage und mehr

Seit fast 1.000 Tagen klicke ich jetzt schon täglich auf den Auslöser meiner Kamera um ein Foto von mir selbst aufzunehmen und um dieses dann online zu stellen. Aus einem anfänglichen "mal schauen wie lange ich das durchhalte" ist jetzt schon lange Gewohnheit und ein Bestandteil meines Lebens geworden. 

Heute bin ich auf ein Fotoprojekt einer berühmten Persönlichkeit gestoßen, die so etwas nun auch schon seit gut einem Jahr tut, Homer Simpson.  

Homer Simpson
Fotos: Andrew Lee

Ich finde dass das komplette Projekt einfach super umgesesetzt, in fotografischer wie auch ideentechnischer Sicht. Einfach mal durchklicken und Spass haben.

[via]


DailyFratze Treffen 2009

Es ist jetzt schon eine Weile her (also fast einen Monat), das sich die DailyFratze Community mal wieder persönlich getroffen hatte. Leider, wie eigentlich in fast jedem Jahr haben wir es auch dieses Jahr nicht geschafft alle unter Termine unter einem Hut zu bekommen, so das wir uns alke mal wieder zusammen sehen können. Trotzdem war es schön die Gruppe mal wieder im echten Leben zu treffen.

Getroffen haben wir uns übrigens bei Jan, seine Eltern hatten uns freundlicherweise ihr Haus in Stollhamm zur Verfügung gestellt und ich hoffe nur, das wir es auch in einem guten Zustand wieder zurück gelassen haben.

Bevor wir aber in Stollhamm angekommen sind, habe ich erst einmal Michael, Adastra und Mihailo in Köln abgeholt. Von dort aus ging es dann auf den "guten" deutschen Autobahnen mit seinen schönen Baustellen ab in den hohen Norden. Das Wetter sah dabei stellenweise nicht ganz so gut aus. Das Blatt wendete sich aber zum Glück, als wir endlich in Stollhamm ankamen.

Nach kurzen Vorbereitungen für den Abend haben wir uns erst einmal auf den Weg zur Küste gemacht und der ein oder andere von uns hat sich dabei ein paar nasse Füsse geholt. Das mit der Ebbe und Flut ist ja auch nicht immer so einfach ;)

Abends haben wir uns dann erst einmal gemütlich vor den Grill gehockt und super lecker gegessen. Die selbsthergestellten Bratwürste, einfach ein Traum. Dazu ein paar leckere Bierchen und gute Gesellschaft. Was will man eigentlich mehr in seinem Leben? Da Jans Vater ein Pastor ist, kamen wir auch noch in das Vergnügen die benachbarte Kirche mal genauer in Augenschein zu nehmen. Der Aufstieg in den Turm war dabei schon ein Abenteuer für sich, auch das Gefühl mal auf einer richtigen Orgel zu spielen war super!

Den Rest des Abends haben wir dann mit gemütlichen Gesprächen ausklingen lassen. Am nächsten morgen ging es dann leider schon wieder in Richtung Heimat. Und man kann nur eins sagen, das Wochenende ging mal wieder viel zu schnell vorbei und ich freue mich schon auf das nächste Fratzentzreffen.

Meine Bilder von dem Treffen findet ihr wie immer hier.


DailyFratze - 2008 in bewegten Bildern

Angefangen hatte alles irgendwann im Mai 2007.  Kurz zuvor hatte Michael, die neue Version von DailyFratze präsentiert hatte, die einfach super aussah und die das Hochladen von neuen Bildern echt super einfach machte. Kurz darauf viel auch meine Entscheidung, da möchte ich jetzt auch mitmachen. Natürlich hatte man immer mal wieder zweifel ob es wirklich gut ist jeden Tag ein Bild von einem online zu stellen. Man hat ja immer wieder schlimme Sachen gehört. Nur ein Stichwort: Identitätsklau.
 
Trotzdem habe ich weiter gemacht, denn die Community rund um DailyFratze ist einfach super. Man fühlt sich dort schon fast wie in einer Familie und die Fratzentreffen, sind dann fast wie Familientreffen, in den man auch mal zusammen gemütlich um den Weihnachtsbaum herum sitzt. Und genau ist der Grund, warum ich seit Mai 2007 auch kein Bild mehr vergessen habe.
 
Und jetzt freue ich mich euch mein Video mit meinen Bildern aus dem Jahr 2008 präsentieren zu können. Das nächste wird dann kommen, wenn ich meine 1.000 Bilder zusammen habe.
 

DailyFratze 2008 by eller82 from eller82 on Vimeo.


Jump Jump - Fratzentreffen 2008

Nach etwas über einem halben Jahr, gab es mal wieder ein wunderbares Fratzentreffen, dieses mal mit deutlich mehr Beteiligten, denn die Gruppen der täglichen Fratzenschneider hat sich bei DailyFratze auch wenig erhöht.
 
Daily
Fratze
 
Das ganze Treffen hat auf jeden Fall eine Menge Spaß gemacht. Es war schön die ganzen Leute mal in live zu sehen! Mit ihnen rum zu albern und durch die Gegend zu springen.
 
Danke noch an Jana, für den wunderbaren Ort den sie uns zur Verfügung gestellt hat an dem man so gemütlich entspannen und in Ruhe miteinander quatschen konnte. Danke auch an Cit, für den leckeren Kuchen am morgen. Und einen riesen Dank auch an Michael, den Meister aller Fratzen.
 
Ein paar mehr Bilder sind hier zu finden.


DailyFratze - live bei 1live

1 live logoEs ist jetzt fast schon 1 Jahr her, das ich angefangen täglich ein Bild von mir zu machen und bei DailyFratze online zu stellen. Viele meiner Freunde finden das immer noch komisch, für mich jedoch gehört es schon zum Alltag wie das morgentliche aufstehen. Und wenn ich mein Bild mal nicht finde, kann es sogar mal zu kleineren Schweißausbrüchen führen. Schließlich möchte man die Kette ja nicht einfach so abreissen lassen.

Und auch wenn es schon recht viele Leute gibt, die sowas machen (alleine bei DailyFratze sind es immer bis zu 12 aktive Leute), so blieb das Thema von den klassischen Medien doch immer noch recht unberührt. Umso schöner finde ich es, das 1 Live heute unter dem Thema "Täglich grüßt die Kamera: Daily-Picture-Projekte im Web" darüber berichtet hatte. Michael, der Herrscher über DailyFratze wurde dazu sogar persönlich interviewt. Alles in allem fande ich, das es zwar ein kurzer, dafür aber schöner Bericht war. Leider kann man den Mitschnitt dazu nicht online zur Verfügung stellen, wer ihn aber trotzdem haben möchte, kann sich ja vielleicht mal beim prego melden.


Fratzentreffen 2007

FratzenTreffen
Seit ungefähr einem halben Jahr lade ich nun eigentlich täglich meine Fratze bei DailyFratze hoch. Für mich ist es dabei fast immer noch ein komisches Gefühl, wenn ich dabei ein Fratzenfoto mitten in der Öffentlichkeit macht. Aber es macht trotzdem sehr viel Spaß zu sehen wie man sich selbst und die anderen Mitglieder sich so im Laufe der Zeit verändern. Und gerade diese Community ist das schöne bei dieser Internetseite.

Und gerade aus diesem Communitygedanken heraus kam auch die Idee auf, das man ja mal ein Fratzentreffen veranstalten könnte. Bei dem man sich auch einfach mal im Real life anschauen und beschnuppern kann, denn hin und wieder unterscheiden sich die Leute doch von dem wie sie sich im Internet darstellen und wie sie dann wirklich sind. Hier kann ich aber gleich von Anfang an sagen, das alle im real life genauso nett sind, wie ich sie bisher kennengelernt habe.

So und jetzt noch schnell ein paar Informationen was wir denn an so einem Fratzentreffen gemacht haben. Zuerst habe ich mich mit Jan aka prego hier in Frankfurt am Hauptbahnhof getroffen. Zusammen sind wir dann nach Köln gefahren. Die Fahrt bis dahin war schon super lustig, was sicherlich auch daran liegt das wir beide mehr oder weniger Computer Nerds sind, wenn auch auf etwas unterschiedlichen Bereichen. In Köln haben wir uns dann mit Adastra, Tina und Michael getroffen. Die weiteren Fratzenmitglieder konnten leider aus verschiedenen Gründen nicht teilnehmen, was ich sehr schade fand.
Zusammen sind wir dann zur Panoramaplattform von Köln gestiefelt. Im Gegensatz zu den meisten dort oben, haben wir aber mehr Fotos von uns als von der wunderbaren Aussicht gemacht. Dort ist dann auch das oben zu sehende  Gruppenfoto entstanden. Im Anschluss haben wir uns auf den langen und erschwerlichen Weg nach einer preisgünstigen Lokalitität gemacht und sind dann nach einer Weile bei einem sehr lustigen Chinesen eingekehrt. Im Anschluss haben wir unseren "Kulturteil" im Schokoladenmuseum fortgesetzt (Zitat Jan: Dauerwerbebesuch eines Lindt-Schokolade-Erlebnisshauses). Mir hat es dort sehr gefallen und ich hätte mich dort fast in die Schokolade rein legen können. Durfte man nur nicht.
Danach mussten wir dann leider schon den guten Jan verabschieden der sich dann wieder auf den Weg nach Göttingen gemacht hatte. Wir anderen sind dann noch auf einen Schnack bei Starbucks eingekehrt und die fast 2h dort gingen dann doch noch wie im Fluge vorbei.

Alles in allem war es ein super Tag mit vielen Erlebnissen und netten Leuten. Und generell kann man sowas gerne wieder wiederholen!

Ach so Fotos von dem Tag, kann man hier und hier bestaunen