kleines Spielzeug für den iPod

Meinen iPod touch (1st Generation) habe ich jetzt ja schon seit einer Weile und bin mit ihm auch sehr zufrieden. Neben der guten Musikqualität lassen sich auch Filme auf ihm recht gut sehen. Und bei einem verfügbaren WLan ist das im Internetserven mit ihm auch wunderbar. Nur an die Tastatur muss man sich ein wenig gewöhnen.

FM transmitterVor ein paar Tagen habe ich mir nun ein kleines Spielzeug zu diesem iPod gekauft. Und zwar einen FM Transmitter fürs Auto von Belkin. Durch die mitgelieferte Halterung für den Zigarettenanzünder lässt er sich ideal im Auto befestigen und sieht dabei auch noch ganz gut aus. Die Handhabung des kleinen ist auch kinderleicht und der Sound wunderbar. Nur wenn die Musik fast weg geht, dann hört man hin und wieder noch etwas rauschen, aber damit lässt sich ganz gut leben. Das einzige was ich jedem empfehlen kann ist, das man sich vorher eine Playlist auf dem iPod anlegt die man dann während dem Autofahren ablaufen lässt. Denn das weiterschalten geht ja immer noch relativ problemlos. Nur das wechseln zwischen den Alben verlangt dann teilweise doch mehr aufmerksamkeit die man während dem Fahren doch eher dem Verkehr widmen sollte.

Generell muss ich aber sagen, das ganze als eine super Idee finde, da ich die meiste Musik, die ich gerne höre eh immer auf dem iPod habe. Und nun kann ich mir damit sparen mir immer wieder CDs mit meinen letzten MP3s fürs Auto zu brennen. Einfach alles auf den iPod und ab damit. 


Chaos um die Feiertage

Manchmal, oder besser gesagt immer, frage ich mich, was mit den Leuten kurz vor den Feiertagen los ist! Ich wollte heute nur noch schnell ne Kleinigkeit aus dem Lebensmittelladen holen. Dabei war es schon eine Kunst überhaupt auf den Parkplatz rauf zu kommen. Überall Autos, und kaum einer von den Fahrern wusste so recht mit der Situation umzugehen, was das ganze nicht unbedingt besser macht. Zum Glück fand ich aber noch einen Parkplatz in der Tiefgarage.

Dann hoch in den Laden, schon auf den ersten Blick sah ich, das die Kassen proppenvoll waren. Das ganze Ausmaß war mir im diesen Moment aber noch nicht bewusst. Ich dann nur schnell zur Fleischtheke, da ich an sich nur noch ein kleines Stückchen Hühnchen haben wollte. Abgepackt war leider nichts mehr vorhanden und auch so gab es nichts mehr. Scheinbar hatten ein paar Lieferanten es nicht nötig am Silvestertag zu liefern (laut Aussage von Verkäuferin). Schon in diesem Moment bemerkte ich auch die ganzen Leute um mich herum die sich alle in eine Schlange einreihten. Kurz darauf wurde mir klar, das dies die Schlange von der Kasse war, die durch den halben Laden reichte. In dem Moment war ich froh, das ich doch nichts kaufen konnte.

Und schon zu Weihnachten musste ich in meiner alten Heimatstadt Bützow ein ähnliches Schauspiel erleben. Auch dort reichte die Schlange im Lebensmittelmarkt Ewigkeiten weit in den Markt hinein, was dazu führte, das ich gute 20 Minuten (wenn nicht sogar länger anstehen musste).

Im allgemeinen Frage ich mich, warum das immer so ist. Die Läden sind doch nur ein paar Tage geschlossen, das ist doch alles kein Weltuntergang und im Regelfall kauft man doch eh einmal für die ganze Woche ein. Und das doch meistens nicht gerade an einem Feiertag! Wie gesagt, ich kann die Leute nicht verstehen, und mein Kühlschrank ist noch ausreichend gefüllt, auch wenn ich heute nichts mehr kaufen konnte. Und für heute Abend ist auch genügend da. Nur Hähnchenfleisch wird es dabei nicht geben.