Technik die Begeistert

Es gibt heutzutage ja vieles an Technik an Autos wo man sich am Ende fragt "was ist das überhaupt und braucht man das eigentlich". Über ein Stück Technik im Auto war ich dann diesen Donnerstag dann aber doch recht glücklich und das ist das TPMS, bzw. RDKS oder ausgeschrieben das Reifendruckkontrollsystem.

Dieses ist nämlich mitten auf der Autobahn, linke Spur wie fast immer, bei meinem Mietwagen plötzlich angeschlagen. Was mich auf den ersten Blick wunderte, denn beim losfahren, gute 30km vorher, ist mir beim Auto nichts aufgefallen und auch so fühlte sich das Auto noch gut an. Trotzdem bin ich dann erst mal vom Gas runter, auf die rechte Spur und an die nächste Raststätte ran. Auch hier war beim schnellen rum gucken ums Auto auf den ersten Blick nichts zu sehen. Beim genaueren betrachten der Reifen kam dann aber der Schock. Da war ein nicht zu übersehendes Loch im vorderen Reifen auf der Fahrerseite. Und dieses Loch sah nicht aus wie ein Materialfehler.

Loch im Reifen

Meiner Meinung nach, hat da jemand mit einem Messer nachgeholfen. Aber so genau werden wir das wohl nie erfahren, denn ein kurzer Anruf bei der Polizei war hier auch nicht wirklich hilfreich. Diese sagten nämlich nur, das wenn man eh nicht wirklich erwartet das in dem Fall der mögliche Täter geschnappt wird, man sich den Papierkram bezgl. der Anzeige auch einfach sparen kann. Recht haben sie ja irgendwo.

Zum Rest kann ich nur sagen, die Mietwagenfirma hat uns dann recht schnell einen Abschlepper vorbei geschickt, der uns ins nächste Autohaus brachte. Zu diesem brachten sie dann auch gleich einen neuen Mietwagen und wir konnten unsere Reise mit knappen 2h Verspätung fortsetzen.
Auf der Autobahn sahen wir dann später noch einen Unfall. Ein Wagen hatten sich gedreht und dabei leicht die Leitplanken auf der rechten Seite berührt. Auf den schnellen Blick sah es aus, als wenn der Unfall wegen eines platten Reifens passiert war. Und ich war mal wieder froh, das unser Mietwagen dieses Kontrollsystem hatte.