Die Meinungsfreiheit und die Kirche!

popetown
©dwdl.de

Es ist noch nicht lange her, das wir in Europa den Streit um fundamentalistischen Religiöse hatten, die sich über Mohammed-Karrikaturen aufgeregt hatten und dabei teilweise zu einem religiösen Krieg gegen die westliche Gesellschaft aufriefen. Vor ein paar Tagen wurden nun bekannt, das der Musiksender MTV eine Satiresendung (Popetown) über die katholische Kirche oder besser gesagt dem Vatikan ab dem 3. Mai ausstrahlen will. Laut MTV kann man den Inhalt von Popetown kurz wie folgt zusammenfassen:

Ein durchgeknallter Papst und ein krimineller Kardinal bedingen ungewollt-gewollte Todesfälle, die Versklavung von Kindern und weitere, äußerst seltsame Vorfälle in 'Popetown'.

Und man mag es glauben, aber die katholische Kirche hat was gegen diese Ausstrahlung. Sie finden diese Sendung sei eine "widerwärtige Verhöhnung der katholischen Kirche" und sie ziehe "den christlichen Glauben in gröbster Weise in den Schmutz."

Aber stellt sich nun nicht die Frage, was jetzt eigentlich der Unterschied zwischen einer Mohammed-Karrikatur und einer Satire Sendung über den Vatikan ist? Bei den Mohammed-Karrikaturen wurde damals so oft auf die gute Meinungs- und Pressefreiheit hingewiesen, aber warum wird genau diese jetzt wieder mit Füssen getreten und das selbst von der CDU/CSU? Warum ruft die Kirche jetzt sogar schon zum wirtschaftlichen Boykott dieser Sendung auf? Und ist eine Satire nicht erst dann wirklich gut wenn sie großartig übertreibt? Sicherlich ist die Kirche immer so eine Sache, wo man ein wenig aufpassen sollte was man sagt, aber wir leben nun mal im 21. Jahrhundert und da sollte man damit eigentlich schon vernünftig umgehen und auch den Unterschied zwischen Hetzerei und Sarkasmus erkennen können!

Und ich möchte auch niemanden seine Meinung verbieten und wenn der Kirche oder irgendeiner Partei das ganze nicht gefällt, dann dürfen sie dieses auch gerne kundtun, ich fände es aber sehr schade, wenn dadurch die Sendung dann wieder abgesetzt werden würde, denn dieses würde dann eindeutig zeigen wie weit es bei uns mit unserer Meinungsfreiheit ist! Und am Ende sollten wir uns dann vielleicht auch noch fragen, ob unsere Kritik gegen die fundamentalistischen Religiösen wirklich gerecht war, schließlich würden wir uns dann nicht viel anders verhalten, sondern nur "die Wurzel des Übels" schon im Keim ersticken!



Lasst euch versöhnen mit Gott

Da bin ich doch gestern seelenruhig mal ein wenig mit meinem Fahrrad unterwegs gewesen und was sehe ich dort an einer Bushaltestelle?

[center][img]http://www.dreamyourworld.de/img/blog/1131394199IMG_2093.JPG[/img][/center]

Da stellte ich mir doch gleich die Frage, wieso sollte ich mich mit Gott versöhnen und wer ist dieser Jesus Christus? Aber mal ehrlich, was soll ich mir unter einen christlichen Plakatdienst vorstellen? Gibt es dort dann anzeigen wie "Dieses Wasser wird dich von allem teuflichen abhalten!"?