Raspberry Pi und Spotify

Ich bin ja immer wieder überrascht, was man mit dem Raspberry Pi so alles machen kann. Und ich nutze ihn dabei meistens nur für einfache Sachen.

Heute habe ich ihn mal als Musicbox zusammen mit Spotify ausprobiert. Die Installation dazu ging kinderleicht. Wie genau ihr das machen könnt, ist dabei auf der Homepage der Musicbox Software recht gut beschrieben. Im Grunde genommen heißt es, ZIP File runter laden, Image auf SD-Karte spielen, eure W-Lan Informationen und Login Daten für Spotify im Config File hinterlegen und schon kann es los gehen.

Wenn ihr nicht wisst, wie ihr das Image auf die SD-Karte bekommt, hier ist eine gute und sehr genaue Beschreibung dazu: tuts+.

Ansteuern könnt ihr die Musicbox dann am besten über euren Browser und / oder Smartphone. Aussehen tut das ganze dann wie folgt:

geöffnet im Browser:

MusicBox local

geöffnet vom iPhone oder anderes Smartphone:

Musicbox iPhone

Den angezeigten Song findet ihr übrigens in meiner Playlist: "1000 Songs to hear before you die", basierend auf der Liste vom Guardian. Meine Playlist ist jedoch noch im Aufbau.