Zufällig verheiratet

zufällig verheiratetGestern habe ich zufälligerweise und überhaupt nicht mit Absicht (hab mich von einer Frau dazu überreden lassen) "Zufällig verheiratet gesehen". Zufälligerweise entsprach der Film am Ende auch meinen Erwartungen den ich an ihm von Anfang an hatte. Am man mochte mir ja nicht vertrauen und musste mir ja "Mirrors" und "Hellboy" ausreden.

Aber mal kurz für euch eine Zusammenfassung des Film:
Eine etwas prüde und verklemmte jedoch erfolgreiche Radiomoderatorin Emma (Uma Thurman) gibt ihren Höhrern (also hauptsächlich Höhrerinnen) Beziehungstipps. Eines Tages ruft die zukünftige Ehefrau des Feuerwehrmanns Patrick (Jeffrey Dean Morgan) an, weil sie sich plötzlich nicht mehr so sicher ist und nach dem Gespräch kommt es zur Trennung der beiden. Der daraufhin geknickte Patrick möchte Emma eine kleine Lektion erteilen, wo ein Freund von ihm gerade hilfreich kommt, der er verheiratet die beiden kurzerhand durch einen Hack in das Computersystem. Das kommt für Emma aber sehr ungünstig, da sie selbst gerade ihre eigene Hochzeit plant. Und was jetzt kommt kann man sich mehr oder weniger denken.

Wie schon erwähnt ich selbst fand den Film schon ziemlich schlecht. Was nicht unbedingt an den Schauspielern, als mehr an der ganzen Story lag die einen nicht wirklich umrieß. Alles war mehr oder weniger vorhersehbar (genauso wie das unvermeindliche Ende) und etwas klischeehaft. Die Witze waren nicht wirklich witzig. Und zufälligerweise fand auch die Freundin mit der ich ins Kino ging den Film sehr mittelmäßig. Also scheint der Film auch kein typischer (und noch ein Klischee) zu sein.

Von mir bekommt der Film deswegen auch keinerlei Empfehlung. Er wäre vielleicht mal für einen verregneten Sonntag gut, an dem man eh nicht weiß was man machen soll.


Mal wieder ins Kino

Eigentlich wollte ich morgen mal wieder ins Kino, aber irgendwie läuft da nicht so wirklich was. Jedenfalls nichts was ich so wirklich sehen würde wollen. Gut da wären vielleicht [url=http://kino.de/kinofilm.php4?nr=83618]Matchpoint[/url], [url=http://kino.de/kinofilm.php4?nr=90091]Saw2[/url] oder [url=http://kino.de/kinofilm.php4?nr=84341]WalkTheLine[/url] die man sich vielleicht mal ansehen könnte.

[center] [img]http://dreamyourworld.de/img/blog/1139861053matchpoint.JPG[/img] [img]http://dreamyourworld.de/img/blog/1139861127saw2.JPG[/img] [img]http://dreamyourworld.de/img/blog/1139861165walktheline.JPG[/img] [/center]

Aber da stellt sich immer noch die Frage ob man die sich wirklich im Kino für mind. 6€ Eintritt und dann sicherlich noch jeweils 3€ für Bier und Popcorn ansehen möchte. Und wenn man dann noch richtig Glück hat sitzt man neben einer korpulenten, schwitzenden Person die bei jedem kleinen Witz anfängt zu grunzen. Da kann man eigentlich auch darauf warten bis das ganze auf DVD raus kommt, dann kann man das gemütlich daheim sehen, wenn mal wieder nichts im Fernsehen läuft und da läuft ja öfters mal nichts! Aber eines muss man sich ja eingestehen, die Soundqualität im Kino ist ja meistens viel besser als daheim und wenn man gute Plätze und ne super Sicht auf die Leinwand hat, dann kann man das Kino mit daheim überhaupt nicht vergleichen. Und mit ein bißchen Glück sitzt auch eine gutaussehende Frau neben einen. Oh man, naja mal schauen ob ich morgen wirklich ins Kino gehen werde.

Und kann mir vielleicht jemand von euch, einen von den 3 oben genannten Filmen empfehlen, falls ich mich doch entscheiden sollte ins Kino zu gehen?