Dancemob beim Eurovision Songcontest

Ich weiß, momemtan wird der Eurovision Songcontest ganz schön durch die Medien getrieben und eigentlich hat man schon viel zu viel davon gesehen. Egal wie schön das ganze mit Lena und ihrem Sieg für Deutschland nun auch war. Das was Daniel hier schreibt, muss aber wirklich auch mal gesagt werden und die Aktion von den Norwegern war einfach super. Muss sicherlich auch organisatorisch ein ganz schöner Akt gewesen sein.  


Wer trotzdem noch nicht von allem genug hat, dem kann ich noch Oslog empfehlen, eine Co-Produktion vom Stefan Niggemeier und Lukas Heinser.


Poster rund um den G8 Gipfel

Ein paar wunderbare Poster rund um das Thema G8 Gipfel habe ich gerade bei flickr gefunden.
G8 Gipfel Poster

Dabei musste ich dann auch gleich feststellen, das ich zum selben Zeitpunkt auch Urlaub habe und eigentlich vor hatte zu meinen Eltern zu fahren, die in der Nähe von Rostock und Heiligendamm (wo der G8 Gipfel vom 06.-08. Juni stattfinden wird) wohnen. Vielleicht sollte ich mir das ganze doch noch einmal durch den Kopf gehen lassen. Wenn da nicht die Sache mit meinem Auto wäre, das da dann eigentlich in die Werkstatt müsste und im Osten sind die Preise nun mal einfach noch günstiger...



Diam’s - Ma France à Moi

Diam’s - Ma France à Moi
Manchmal finde ich es wirklich schade, das ich der französischen (und auch anderen) Sprache nicht mächtig bin, denn gerne würde ich wissen, was genau in diesem Lied von Diam gesungen wird. Eines ist jedoch klar, es geht dabei um Frankreich und dabei nicht gerade um die schönen Seiten, die Seiten, die wir als Touristen meisten mitbekommen.

Und auch wenn man den Inhalt des Songs nicht wirklich versteht, so bring das dazugehörige Video eine Menge rüber, wozu kaum Worte notwendig sind. Denn egal wie sehr man versucht vor eine Sache zu flüchten oder sie zu verdrängen oder auszuschalten, irgendwann wird einem genau diese Sache wieder einholen. Deswegen ist es besser sich gleich genau diesem zu stellen.

Ich kann nur hoffen, das diese Worte in Frankreich schon angekommen sind und das die Politiker dort nicht weiterhin ihre Augen vor den Problemen verschließen und das es nicht wieder zu solch großen Krawallen in Paris kommen muss, wie es letztes Jahr passiert ist.

[via]


Adé ihr Roaming-Gebühren

Nachdem ich gerade einen Blick auf meine wunderbare Handyrechnung geworfen habe, kann ich den Vorstoß der Politiker zum Thema Roaming-Gebühren mehr als nur begrüßen! Es kann und darf doch beim besten Willen nicht wahr sein, das man für einen Anruf aus dem Ausland nach Deutschland fast 1€ die Minute bezahlt und fast das gleiche noch mal wenn man angerufen wird!

Ich kann ja noch verstehen, das ich meine Freiminuten im Ausland nicht nutzen kann und dass das ganze ein wenig teurer ist, aber das was momentan abläuft ist doch wirklich mehr als eine Abzocke der Kunden. Ich hoffe nur, das dieses Gesetz jetzt schnellst möglichst auch umgesetzt werden wird und das sich das ganze jetzt nicht noch Ewigkeiten hin ziehen wird, nur weil alle möglichen großen Mobilfunkunternehmen meinen dagegen klagen zu müssen!


Eurovision Song Contest 2007

Heute fand sie statt, die deutsche Vorauswahl für den Eurovision Song Contest 2007, der dieses Jahr in Helsinki stattfinden wird, nachdem letztes Jahr Lordi mehr oder weniger überraschend den Contest gewonnen hatten. Und ich muss zugeben, das ich auch nur so nebenbei mitbekommen hatte das die Vorauswahl heute stattfindet. Als ich dann in die Sendunge einschaltete, fing gerade der Auftritt von Monrose an. Aber schon nach wenigen Sekunden mußte ich wegschalten. Der Song von denen war nicht unbedingt schlecht, aber es war mal wieder nur so ein typischer Popsong den man schnell wieder vergißt. Zudem hatte ich das Gefühl den Grundton der Melodie schon kannte. Mehr hatte ich von denen aber auch nicht erwartet. Denen fehlt einfach noch die Erfahrung um was eigenes, ausdruckstarkes auf die Bühne zu bringen.

Aufgrund dessen hatte ich am Ende dann auch den Song verpasst, der uns am Ende beim Eurovision Song Contest vertreten wird. Dieser kommt dieses Jahr von Roger Cicero und heißt, passend zum heutigen Frauentag, "Frauen regiern die Welt". Ich hatte zwar noch nie was von ihm gehört, aber der Song ist gar nicht mal so schlecht. Er wird zwar nicht unbedingt zu den Topkandidaten der diesjährigen Show gehören, aber ich denke das er uns ganz gut vertreten wird. Anhören und anschauen kann man sich den Song bei spiegel.de.

Am Ende hatte ich aber zudem das Gefühl, das der Eurovision Song Contest in Deutschland scheinbar ihren Reiz bei den Künstlern verloren hat, schließlich hatten sich nur 3 Gruppen angemeldet. Ich kann das eigentlich gar nicht so wirklich verstehen, denn gerade Lordi hatten doch letztes Jahr gezeigt, das man bei dem Contest auch mit verrückten Darbietungen am Ende gewinnen kann.


Anschläge in Europa...

Die Anschläge von London vor wenigen Wochen waren schon sehr erschreckend gewesen. Plötzlich merkt man doch wie nah der Terror jetzt auch schon in unsere Nähe gekommen ist. Und dann nicht nur mit einer kleiner Sache. Das erschreckende dabei war aber, das scheinbar niemand so wirklich gewusst hatte, das es passierren wird und das die Terrorristen das dann alles auch noch ganz in Ruhe planen und durchführen konnten. Und das mitten im Herzen Londons. Und dann muss man heute in den Nachrichten lesen, das so ein Al Quaida Anführer sagt, das es noch schlimmer kommen wird und das der Anschlag dann den 11. September noch mal in den Schatten stellen wird. Vielleicht sind das nur dumme Worte um den Leuten Angst einzutreiben und um vielleicht der Blair Regierung zu schaden, aber kann man sich da sicher sein? Ich denke das auf jedenfall viele Leute jetzt erst einmal davor zurück schrecken London zu besuchen aus Angst auch von einem Anschlag betroffen zu sein. Was mir aber noch Sorgen macht ist die Tatsache das es vielleicht nicht nur bei den Anschlägen in London bleibt, sondern das sie vielleicht auch noch in anderen europäischen Großstädten solche Anschläge verüben könnten. Und man weiß dabei nie, ob die Geheimdienste das verhindern können oder nicht. Und wenn man dann an größeren öffentlichen Plätzen ist, macht man sich doch schon hin und wieder Gedanken wenn man Leute in komischen Gewändern in der Gegend rum stehem sieht. Ich bin auf jedenfall gespannt wie es weiter gehen wird in der Zukunft. Ich hoffe nur, das nicht wirklich noch was schlimmeres passieren wird!