Frohe Ostern

ostern
Hallo liebe Leser ich wünsche Euch allen ein wunderschönes Osterfest im Kreise eurer liebsten und ein frohes Eiersammeln. Zudem hoffe ich, dass das Wetter bei euch heute noch ein wenig mitspielen wird, so das ihr noch einen schönen Osterspaziergang machen könnt. Der gehört ja schließlich irgendwie mit zu Ostern dazu.

Und zu guter letzt noch ein kleiner Auszug aus Goethes Osterspaziergang:

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche
Durch des Frühlings holden, belebenden Blick,
Im Tale grünet Hoffnungsglück;
Der alte Winter, in seiner Schwäche,
Zog sich in rauhe Berge zurück.
Von dorten sendet er, fliehend, nur
Ohnmächtige Schauer körnigen Eises
In Streifen über die grünende Flur;
Aber die Sonne duldet kein Weißes,
Überall regt sich Bildung und Streben,
Alles will sie mit Farben beleben;


Geschwisterliebe

Gänseblume
Eigentlich solle die Familie das größte für einen sein und dazu gehören auch die Geschwister. Aber bei mir und meiner Schwester ist das irgendwie anders.

Aber kommen wir vielleicht kurz erst einmal zu ein paar Details. Ich bin ein Scheidungskind und schon recht früh war klar, das ich mehr nach meiner Mutter kam und meine Schwester eher nach meinem Vater. Man sah das schnell an der Augenfarbe und natürlich an unserem Verhalten. Während meine Schwester gerne bei ihrem Vater war, war ich doch lieber bei meiner Mutter, weil ich mit ihr einfach besser klar kam. Das ist immer noch so und mit meinem leiblichen Vater habe ich kaum bis gar keinen Kontakt mehr, was ich auch nicht wirklich schlimm finde.

Schade finde ich jedoch hin und wieder, das ich zu meiner Schwester kaum noch Kontakt habe. Schon früh sind wir unterschiedliche Wege gegangen. Sie ging zur Realschule und ich ins Gymnasium. Während sie sich gerne mal Stritt und hin und wieder auch mal prügelte, ging ich Streitigkeiten eher aus dem Wege. Die Schule beendeten wir dann zur selben Zeit. Und damit trennten sich dann auch mehr oder weniger unsere Wege. Während ich zum Bund ging, ging sie direkt zur Ausbildung an die Nordsee. Nach dem Bund ging ich nach Frankfurt und meine Schwester war auch immer viel unterwegs. Nie hielt es sie lange irgendwo. Manchmal wußte selbst ich nicht, wo sie denn momentan wohnt und ist.

Momentan weiß ich wo sie wohnt, auch wenn ich jetzt die genaue Adresse nicht sagen könnte. Auch habe ich die Wohnung noch nicht gesehen und weiß auch nicht, ob sie noch mit ihrem Freund zusammen ist. Aber bei ihr melden, das tu ich irgendwie auch nicht. Denn bei der nächsten Familienfeier sieht man sich bestimmt wieder und das ist uns dann meistens auch schon genug.

[Bildquelle]