Schlaflose Nächte

16 January 2006 |   Das Leben |   0


In letzter Zeit muss ich doch immer wieder feststellen, das schlaflose Nächte mich in meinem Leben begleiten. Ich weiß nicht woher sie kommen und wohin sie gehen, aber sie sind immer wieder da. Meistens beginnen sie schon mit dem zu Bett gehen. Man schaut vorher auf die Uhr, es ist im Regelfall gegen 12 Uhr und der Körper signalisiert schon seit einiger Zeit, das es sinnvoll wäre ins Bett zu gehen und nun ist es auch endlich soweit. Eigentlich erwartet man nun, das man ins Bett fällt und sofort einschläft. Aber gerade das passiert nicht. Da liege ich nun also im Bett, eigentlich totmüde, aber schlafen das kann ich nicht. Das einzige was passiert ist das ich vor mir hin düse, das mir irgendwelche komischen Gedankengänge durch den Kopf laufen, nichts sinnvolles und daran erinnern kann ich mich auch nicht wenn ich wieder aus diesem Halbschlaf erwache. Und dieser Halbschlaf dauert auch nicht lange, vielleicht ne halbe Stunde, vielleicht auch mal ne Stunde und dann schaut man kurz auf den Wecker und stellt fest, das es noch lange nicht Zeit ist aufzustehen. Trotzdem schafft man es irgendwie die Nacht so zu überstehen und wenn ich dann am morgen aufwache stelle ich doch fest wie sehr einem diese Nacht doch mitgenommen hat. Und irgendwie ist dann auch der ganze Tag ein wenig gelaufen, weil man einfach nicht fit wird. Die Augen lassen sich kaum öffnen, der Kopf ist schwer und alles wovon man träumt ist im Bett zu liegen und einfach mal auszuschlafen.

Tags: #Schlaf

Kommentare:

noch keine Kommentare vorhanden

Kommentar hinzufügen:

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten nur zum Zweck der Spamvermeidung durch Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.