52 Wochen Foto-Challenge - Woche 9/2023

04 March 2023 |   Fotoblog |   0


Das Thema dieser Woche in der 52 Wochen Foto-Challenge lautet: Fenster.

Mein Beitrag dazu: Das Fenster im Schaufenster. Ich konnte mich jetzt nicht entscheiden ob ich lieber die Farb- oder Schwarz-Weiß Version besser finde. Deswegen gibt es hier beide. Welches findet ihr besser?


52 Wochen Foto-Challenge - Woche 8/2023

26 February 2023 |   Fotoblog |   0


Kommen wir schon zur Woche 8 der 52 Wochen Foto Challenge. Das Motto dieser Woche: Reflexion. Das Bild habe ich gleich zu Anfang der Woche aufgenommen, als ich einen kleinen Spaziergang gemacht habe. Vor mir war eine größere Pfütze in der sich die Gebäude im Hintergrund spiegelten...Das Licht war nicht wirklich ideal, da es schon langsam dunkel wurde. Und bei wenig Licht habe ich immer noch ein wenig zu kämpfen.


52 Wochen Foto-Challenge - Woche 7/2023

18 February 2023 |   Fotoblog |   0


Als ich diese Woche meine Tochter kurz vor die Kamera geholt hatte fragte sie mich, ob es schon wieder eine neue Fotochallenge gibt. Ja, sie gibt es und das Motto dieser Woche ist "Blau". Dieses Mal, war es aber nicht sie, die ich dafür fotografiert habe.

blaues Auto in einer blauen Garage


52 Wochen Foto-Challenge - Woche 6/2023

12 February 2023 |   Fotoblog |   0


Schon sind wir in Woche 6. Das Thema dieser Woche ist Arbeit.

Ich selbst arbeite als IT Manager. Meine Arbeit ist aufgrund dessen zum großen Teil vor dem Rechner und an der Tastatur.

Schreibtisch mit Fokus auf die Tastatur


52 Wochen Foto-Challenge - Woche 5/2023

05 February 2023 |   Fotoblog |   0


Und schon haben wir KW5. Wie die Zeit vergeht. Diese Woche wäre das mit der Sonne echt besser gewesen. Alleine von dem Sonnenaufgang bei dem Lauf, habe ich noch mehr schöne Fotos.

Aber diese Woche war das Motto Schuhe. Und da musste diese Woche mal meine Tochter kurz her halten. Die Idee für das Foto hatte ich schon ein paar Tage im Kopf, nur fehlte die Zeit um es auch umzusetzen. Es gefällt mir aber auch so, auch wenn der Fokus nicht zu 100% da sitzt, wo ich ihn gerne gehabt hätte. Aber sie wurde schon ungeduldig.

kleines Kind mit Hausschuhen, auf den Fliesen sitzend


die Entwicklung bei Twitter

04 February 2023 |   Internet/ PC |   0


Seit der Übernahme Twitters durch Elon Musk hat man das Gefühl das dort das reinste Chaos herscht. Angefangen hat alles mit Massenentlassungen, oder besser gesagt die Art und Weise wie diese gemacht wurden. Sowie die Art und Weise wie man Mitarbeiter motivieren wollte sich zu dem Unternehmen zu bekennen.

Es gab das Chaos um Twitter Blue, was gefühlt ein Schnellschuss war und genauso schnell auch schief lief. Man fing plötzlich wieder an Leute auf die Plattform zu lassen, weil man ja eine "Free Speech" Plattform ist. Aber die Leute, die man wieder rauf gelassen hatte, stehen mehr für "Hate Speech". Und will man so jemanden wirklich bei sich auf der Plattform haben? Meinungsfreiheit hin oder her.

Dann kam auch noch das Chaos rund um die Abschaltung der größten Twitter Clients, welche ohne Vorwarnung und ohne Kommunikation kam. Selbst Tage danach. Und was danach kam, war auch eher aus dem Bereich "Leute verarschen". Dort hatte entweder jemand keine Ahnung oder es wurde bewusst falsch Kommuniziert.

Die Tage kam dann die Kommunikation, das man die Twitter API nicht mehr kostenfrei anbietet und diesen kurzfristig hinter einem Bezahlservice packt.

Und entweder habe ich es bisher noch nicht mitbekommen und es wurde, wie immer, noch nicht kommuniziert, wie genau dieser Pay Service aussieht und was er kosten wird, ist noch nicht publik.

Und genau hier sehe ich mit einer der größten Probleme bei Twitter momentan. Eine Plattform für Kommunikation schafft es selbst nicht offen und transparent zu kommunizieren.

Das Elon Musk Twitter umbaut und auch umbauen muss, ich glaube das ist jetzt nichts, was überraschend kommt. Er hat mit dem Kauf eh schon viel Geld versenkt und muss Twitter profitabel bekommen (was auch immer das heißen wird). Das dieses mit Methoden kommt, die nicht allen gefallen, auch das ist normal. Manchmal muss man auch erst wieder schrumpfen um wieder wachsen zu können. Aber gefühlt vergisst er dabei seine Nutzer mitzunehmen und vergisst, wie Daten und Nutzer auf seine Plattform kommen. Aber vielleicht bin auch ich es, der hier was übersieht, weil ich das Große Ganze nicht verstehe.

Auch, das man die Twitter API nicht mehr kostenlos anbieten möchte, kann ich teilweise verstehen. Mit Tweetbot hatte ich z.B. einen Client, der keine Werbung von Twitter mit ausgespielt hatte und ich wäre vielleicht auch bereit gewesen, dafür Geld auszugeben, damit ich das weiter in der Form nutzen kann. Das man auch versuchen möchte, die Anzahl der Bots damit zu reduzieren, kann ich verstehen. Wobei man sich bewusst sein muss, das nicht jeder Bot gleich ein Spam Bot ist. Und klar kann man sich darüber streiten, ob man einen Bot braucht, der Standortdaten eines Privat Jets tweeted. Aber am Ende haben solche Sachen auch Leute zu Twitter gebracht und Entwickler dazu, neue Dinge auszuprobieren und damit Content zu liefern. Ich selbst habe einen Bot gebaut, der stündlich Wetterdaten auf tweeted. Ich habe damit was gelernt und es gibt ein paar Nutzer, die dem Bot folgen und einen Mehrwert in den Infos sehen. Ist das am Ende nicht ein Win-Win für alle?

Ich bin immer noch gespannt, wie Twitter sich entwickeln wird. Es wird sicherlich nicht das Ende von Twitter sein, es wird nur das Ende von dem Twitter sein, was wir lieben und hassen gelern haben. Es wird auch so schnell nicht an relevanz verlieren, denn noch hat es viel zu viele aktive Nutzer und gerade prominente Nutzer. Wenn Medien über Trends in den sozialen Medien sprechen, dann sehe ich auch immer noch keine Links zu Mastodon, sondern immer nur zu Twitter.

Ich selbst bin jetzt schon länger nicht mehr wirklich bei Twitter aktiv, schon vor der Übernahme war ich dort fast nur noch lesend und das auch nur noch sporadischer gewesen. Schon vor Jahren hatte ich einen Account bei Mastodon angelegt. Ihr findet mich dort unter meinem klassichen Usernamen eller82.


PV Anlage

01 February 2023 |   Das Leben |   0


Aufgrund des Schneefalls Mitte Januar und den permanent niedrigen Temperaturen war unser Dach jetzt seit mind. 14 Tagen zugeschneit gewesen, so das die PV Anlage leider nichts tun konnte. Was jetzt im Januar meistens nicht schlimm ist, da es eh Sonne mangelt.

In der Zwischenzeit haben wir jedoch unseren neuen Stromspeicher bekommen, den wir Anfang letzten Jahres bestellt hatten. Dazu kam auch ein neuer Wechselrichter und ich wollte gerne mal sehen, ob die auch wirklich funktionieren. Heut hatte es dann mal ein wenig getaut, so das ein Teil des Daches freigelegt wurde und ein wenig Sonne war auch vorhanden. Ein wenig Strom wurde zumindest erzeugt und man konnte auch sehen, das mal etwas in den Speicher lief. Scheint also alles zu funktionieren.


52 Wochen Foto-Challenge - Woche 4/2023

29 January 2023 |   Fotoblog |   0


Motto / Thema Sonne war in dieser Woche echt schwierig. Erst recht, weil ich das Foto ja auch in der jeweiligen Woche aufnehmen möchte. Heute Nachmittag kam sie dann ein wenig durch die Wolkendecke durch.

Das Bild habe ich im Nachgang bearbeitet und ein wenig mehr Dramatik rein zu bekommen. Wie findet ihr es?


52 Wochen Foto-Challenge - Woche 3/2023

22 January 2023 |   Fotoblog |   0


Das Motto, bzw. Thema dieser Woche ist Schatten. Ich hatte hierzu etwas interessantes im Kopf, was ich aber zeitlich leider nicht geschafft habe umzusetzen. Aufgrund dessen muss aktuell mein Backup Foto herhalten.

Foto vom Schatten, die das Licht einer Kaffemaschine wirft

Nächste Woche ist das Thema Sonne. Wenn ich in mein Wetter App schaue, wird es spanned ob ich überhaupt mal Sonne sehe.


Endlich Schnee

18 January 2023 |   Das Leben |   0


So richtig Winter hatten wir bisher ja nicht gehabt. Da hat es mich umso mehr gefreut, das es heute geschneit hat.