Vorsicht Nazi - von Jugendlichen erklärt

  31 October 2010 |     Das Leben |     1


Woran erkennt man einen Skinhead und einen Nazi. Eine Frage, die heutzutage sicherlich nicht mehr ganz so einfach zu beantworten ist. In dem folgenden Video haben sich 2 Jugendliche dem Thema mal angenommen und wie ich finde die Frage ganz gut beantwortet. Unterstützt wurden sie dabei von den Filmemacher Edina Medra und Stefan Berenthal.

  [via Kraftfuttermischwerk]  

Leseempfehlung

  24 October 2010 |     politisches |     0


Malte Welding - Nerv mich doch! Das Problem ist nicht, dass in diesem Land die unterschiedlichsten Menschen leben. Sondern, dass wir nicht mehr wissen, wie man sich über den Anderen aufregt - und es dann gut sein lässt  

[...]Multikulti ist nicht toll und bunt und friedlich, kein Karneval der Kulturen, kein fabelhaftes Essen beim Tibeter. Es kann ein ganz und gar unerfreuliches Gewirr sein, ein Taumeln zwischen Wilhelm und Wassili. Multikulti ist kein Sommerausflug mit dem Völkerverständigungsverein. Multikulti ist bloß: die Wirklichkeit.[...]

Eine wunderbare Leseempfehlung für alle Teile unserer Gesellschaft und hauptsächlich für unsere lieben Politiker, die vielleicht auch mal wieder einen Blick in die wahre Gesellschaft werfen sollten.


Deutschland und Google Street View

  24 October 2010 |     Das Leben |     2


Vor ein paar Tagen wurde öffentlich, das sich insgesamt fast 250.000 Menschen in Deutschland dafür entschieden haben ihr Haus in Google Street View verpixeln zu lassen. Eine Summe, die wie ich finde schon recht hoch ist und die ich in der Form auch nicht ganz erwartet hatte und wo ich mich immer noch frage, wie es dazu gekommen ist.

Grundsätzlich denke ich, das viele von diesen Leute eigentlich gar nicht wissen wie Google Street View funktioniert und dass das ganze keine Life Kamera ist, die Tag und Nacht zeigt was mit dem eigenen Haus passiert, sondern dass das ganze nur eine Momentaufnahme zeigt, die gar nicht mehr aktuell sein muss. Und mit der zunehmenden Verknüpfung von GPS Daten mit Bildern und deren Veröffentlichung im Internet wird es früher oder später eh dazu kommen, dass das eigene Haus im Internet ersichtlich ist. Und wenn man wissen möchte wo jemand wohnt, kann man immer noch Google Earth (oder einer deren Ableger z.B. von Microsoft) nutzen.

Also was ist der Mehrnutzen von diesen Leuten? Ist die Privatsphäre dadurch wirklich mehr geschützt, weil niemand mehr das eigene Anwesen (von außen!) im Internet sehen kann? Was zudem ja auch anonym ist, solange man vorher nicht überall seine Adresse vorher im Internet verteilt hat. Denn wenn man vorsichtig damit war, hat man doch auch nicht zu befürchten, das irgendwelche Leute herausfinden wie man wohnt. Aber vielleicht ist meine Denkweise in diesem Falle auch viel zu einfach. Wie seht ihr das?

Oh Hamburg!

  19 July 2010 |     politisches |     2


Ich möchte mich hier nicht darüber äußern ob 6 Jahre Grundschule jetzt gut sind oder nicht. Darüber sollen sich andere Leute Gedanken machen, Leute die vielleicht selber Kinder haben und die sich über das Wohlergehen dieser auch wirklich Gedanken machen.

Aber das was da jetzt in letzter Zeit in Hamburg passiert ist, um genau diese 6 Jahre Grundschulzeit zu vermeiden, ist wirklich nicht mehr schön. Aber schaut es einfach selbst mal an, solange es noch geht.  


Punk is Dead

  10 April 2010 |     Musik |     0


Punk is Dead

Ich muss ehrlich sein, von Malcolm McLaren bis vor kurzem nichts bewusst mitbekommen habe. Wenn man sich aber so ein paar Videos bei YouTube anschaut, dann scheint er die Welt auf seine Art und Weise schon irgendwie revolutioniert zu haben.

Klasse finde ich in diesem Video ein Zitat seiner Großmutter (ungefähr bei Minute 5):
Too be bad is good, but to be good is simply boring, so who wants to be boring.


Die Geschichte einer kleinen Schokoladenmanufaktur

  29 November 2009 |     Das Leben |     3



Es ist schon eine Weile her, das ich das letzte mal eine Folge vom Folge-Mag Magazin gesehen habe, was sicherlich auch daran liegt das die Veröffentlichungen dort recht unregelmäßig und oftmals nur in großen Abständen geschehen. Trotzdem schaue ich immer mal wieder vorbei um zu sehen ob es was neues gibt.

Dabei kann ich die aktuelle Folge über die kleine Schokoladen Manafuktur mal wieder nur empfehlen. Es ist schön zu sehen, das Leute noch Wert darauf legen, das ihre Produkte auch ihren eigenen Werteeinstellungen entsprechen und das es ihnen am Ende nicht darum geht das große Geld zu machen. Schade ist nur, das ich wohl erst nach Berlin fahren müsste um die Schokolade  der Firma Hamann mal testen zu können, dabei lief mir schon beim zusehen, das Wasser im Mund zusammen.

Wirklich interessant ist auch die Geschichte von Jason Lutes, einen Comiczeichner, der sich intensiv mit der Geschichte Berlins in der Weimarer Republik auseinandersetzt und mit seinen Historiengetreuen Geschichten aufzeigt wie es eigentlich soweit kommen konnte, das Hitler an die Macht kommen konnte. Aber schaut es euch am besten einfach mal selbst an.


zwischenmenschliches

  20 July 2009 |     Das Leben |     0


Es ist immer wieder interessant zu hören, wenn sich zweit Leute, die sich seit längerem nicht mehr gesehen haben, sich aber auch vorher noch nicht so wirklich kannten, unterhalten. Richtig interessant finde ich es ja, wenn sie den Punkt mit dem Wetter überschritten haben und dann zu der Frage übertreten „Und wie geht es dir sonst so?“.

Hier Frage ich mich immer wieder, was diese Leute denn auf eine solche Frage als Antwort erwarten? Vielleicht so etwas wie „Oh mir geht es mir momentan wirklich nicht gut. Habe vor ein paar Wochen meinen Mann verlassen, nachdem ich erfahren hatte, das er mit einer anderen schläft. Dummerweise ist er danach mit unserem Geld abgehauen. Aus Rache hatte ich dann mit seinem Allerbesten Freund geschlafen. Jetzt bin ich schwanger und er will nichts von mir und dem Kind wissen.“

Ok, die Tatsache das jemanden so etwas passieren würde ist schon etwas weit hergeholt. Aber auch egal was einem im Leben gerade so passiert, so ist die Antwort doch meistens „Ach ganz gut“, oder „Muss ja, weißt ja wie das ist“ oder vielleicht einfach auch nur „Super, und dir?“. Und da ist sie wieder die Frage.

Aber vielleicht ist auch bei uns diese Frage, genauso wie bei den Amerikanern nur eine Frage aus Höflichkeit auf die man nicht wirklich eine Antwort erwartet.  Was irgendwo ja auch wieder schade ist.

Burningman

  08 June 2008 |     Das Leben |     0


Als die Staffel "Burningman" von "Malcolm Mittendrin" gesehen hatte, bin ich ja eigentlich davon ausgegangen das es nur eine Idee nur fürs Fernsehen und für die Sendung war. Das die Amis hin und wieder ja schon etwas komisch sind, war mir ja schon klar, aber sowas hatte ich denen dann doch nicht ganz zugetraut. Erst recht weil in der Sendung doch auch klar wurde, das es dort recht viele freizügig rumlaufende Menschen gab. Und gerade dahingehend hat man ja so das denken von dem prüden Amerikaner noch in seinem Kopf.

Wie ich heute aber erfahren durfte, ist das ganze mit dem Burningman doch keine Idee für die Sendung gewesen sondern ein jährlich stattfindendes Spektakel. Wirklich klasse Bilder vom Burningman 2007 kann man hier finden. Und ehrlich gesagt würde ich das ganze auch gerne mal in live und natura sehen!

Interkulturelle Missverständnisse

  07 June 2008 |     Das Leben |     0


thumb up
Gesten, jeder kennt sie und viele nutzt man einfach schon aus dem Unterbewusstsein. Dumm ist nur, das manche Gesten woanders etwas völlig anderes bedeuten und aus einer gut gemeinten, auch schnell mal eine sehr böse werden kann. Über sieben davon werdet ihr hier aufgeklärt.

[via]

ohne Worte

  17 May 2008 |     Internet/ PC |     0



[via]