die öffentlichen Verkehrsmittel

Nach Möglichkeit versuche ich Sonntags oder Montags, wenn ich mal wieder auf den Weg zum Flughafen und damit zu meiner Arbeit bin, die Öffentlichen Verkehrsmittel zu nehmen. Ich bin damit zwar deutlich länger unterwegs als wenn ich das Taxi nehmen würde, dafür ist das ganze aber doch umweltfreundlicher und auch deutlich günstiger.

Das einzig dumme an der ganzen Sache ist, das ich egal welche Verbindung ich nehme, doch mindestens einmal umsteigen muss und das ist leider immer kritisch zu sehen. Laut Fahrplan verbleiben mir zum Umsteigen rund 8 Minuten. Davon abzuziehen sind eigentlich immer noch mal gut 2 Minuten, die ich brauche um von der Bahn zum Bus zu kommen. Also im Grunde genommen nicht unbedingt viel Spielraum, was ich gerade in den letzten Wochen musste immer wieder feststelle musste, denn oftmals kam ich am Bus an, wenn dieser gerade in die Bushaltestelle einfuhr. Heute war es dann leider so, das ich den Bus verpasste und dann doch wieder ins Taxi steigen musste. Was nicht nur ärgerlich sondern auch teuer ist.

Am ärgerlichsten ist das ganze, weil die Bahn die ich benutze im Grunde genomme für ihre Fahrt nur knappe 10 Minuten brauchen sollte und zudem am Sonntag nur stündlich fährt. Und das auf einer Strecke auf der eigentlich nur sie fährt, wodurch man, so denke ich, schon ein wenig Pünktlichkeit erwarten kann.

Gerade solche Unpünktlichkeiten der öffentlichen Verkehrsmittel machen sie mir nicht unbedingt sehr sympatisch, erst recht nicht, weil man gerade hier im Frankfurter Raum an sich immer damit rechnen muss. Und 10 Minuten für umsteigen ist hier nicht unbedingt ein sicherer Zeitpuffer. Und ich kann ja verstehen, das durch gewisse Umstände immer ein gewisser Zeitplan etwas durcheinander kommen kann, manchmal frage ich mich aber, ob man diesen nicht auch etwas mit einkalkulieren kann.

Trotz alledem werde ich in den nächsten Wochen weiterhin mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln reisen und hoffen, das ich nicht wieder in ein Taxi umsteigen muss.


Hessenwahl 2008 - meine Stimme ist raus

So, ich war gerade wählen gewesen. Was gar nicht so einfach war. Denn schon gestern Abend viel mir ein, das ich eigentlich gar nicht mehr so wirklich weiß, wo ich meine Wahlkarte hingelegt hatte. Heute morgen ging dann erst einmal die Suche los. Und ich glaube ich sollte meine Dokumente alle mal wieder ein wenig sortieren.

Dann ab zum Wahllokal, was zum Glück nicht wirklich so weit weg ist und ein bißchen laufen tut ja auch mal gut (muss aber auch zugeben das ich erst überlegt hatte das Auto zu nehmen, was ich mir Gott sei Dank schnell wieder aus dem Kopf gestrichen hatte). Am Wahllokal angekommen war ich freudig überrascht, das trotz Mittagszeit immer Menschen dort hineinströmten. Also ich auch schnell rein, meine 2 Kreuzchen gemacht und hoffentlich mitgeholfen das es zu einer kleinen Wende in Hessen kommt.

Und für alle die immer noch nicht Wissen was sie wählen sollen hier noch ein kleines Video. Man mag vielleicht sagen, das hier vielleicht ein wenig zu einseitig und sicherlich auch mit Absicht auf ein ungern gesehenes Thema der Schwerpunkt gelegt wurde. Es gehört aber zum ganzen dazu: