Wo steht nur mein Kopf

10 March 2006 |   Das Leben |   0


Man, was war das nur für eine Woche! Eigentlich weiß ich gar nicht so genau, wo gerade mein Kopf steht. Angefangen hatte es schon letzte Woche, wo ich es am Freitag schon bereute, das ich für den Tag keinen Urlaub genommen hatte und das nur, weil ich an sich zum Tag der offenen Tür der Börse von Frankfurt mit dem Team wollte, woraus aber schon nichts wurde. Stattdessem war seitdem nur Stress angesagt.

Und jetzt bin ich endlich froh, das Wochenende ist, auch wenn ich dieses wohl auch nicht so ganz geniessen kann. Heute abend werde ich erst einmal noch einen Bekannten dabei helfen sein Windows XP zu installieren, was an sich noch recht lustig werden kann. Morgen darf ich dann noch was für meine Mom machen (ich sag euch nur, werdet nie Informatiker) und da ich die ganze Woche kaum Zeit hatte, darf ich dann auch noch meine Bude machen und Wäsche waschen und was weiß ich nicht noch alles. Aber wenn alles gut geht bin ich jedenfalls morgen abend bei HR3@night, was hoffentlich lustig wird.

Nächste Woche möchte ich dann noch zur Cebit, mal schauen was mein Projektmanager davon hält. Eigentlich war es ja seine Idee, aber Ideen kann man ja auch wieder verwerfen! Und mit ein bißchen Glück werde ich nächste Woche auch noch zu Mittermeier, der nächste Woche in Frankfurt ist. Es ist zwar schon völlig ausverkauft aber vor der Halle kommt man ja meistens auch noch irgendwie an Karten. Mal schauen wie das alles so wird.


Früher war ich mal links

08 March 2006 |   Das Leben |   5


rechtslinks
"Früher war ich links. Die ganzen linken Klamotten habe ich noch im Schrank. Cordhose und so. Jetzt bin ich Nationalist. Ich habe auch 'Mein Kampf' gelesen, damit ich weiß, hinter welcher Meinung ich stehe. Ich will mal Jura studieren und mit 18 die NPD wählen. - Ronny, 16, Schüler"

Dies ist ein Ausschnitt aus einer Fotoserie von Bettina Filtner aus dem Jahre 2000 als sie Männer und Frauen fragte was es für sie bedeutet "rechts" zu sein. Auf ihrer Webseite zeigt sie 6 Bilder von ihrer insgesamt 15-teiligen Fotoarbeit. Und wenn man sich die Kommentare zu den Leuten anschaut bekommt man echt Angst und fühlt sich eigentlich in seinem Vorurteil bestätigt!

Zur Person:
Bettina Filtner (geboren 1961) ist gelernte Cutterin beim WDR und studierte an der „Deutschen Film- und Fernsehakademie“ in Berlin. Seit 1992 ist liegt ihr Hauptaugenmerkt bei der Fotografie. Hierbei haben ihre Fotoarbeiten meistens seriellen Charakter, wobei sie oftmals mit Bild und Text arbeitet. Wenn ihr mehr über sie erfahren wollt, dann schaut euch einfach ihre Biographie an.

[via: popnutten]


WYSIWYG Editor

07 March 2006 |   Internet/ PC |   1


Ich mag ja meinen selbstprogrammierten Blog. Eines hat mich jedoch schon seit geraumer Zeit ein wenig gestört, und zwar das ich keinen [url=http://de.wikipedia.org/wiki/WYSIWYG]WYSIWYG[/url] Editor habe, da dieser doch das Einsteller neuer Beiträge schon ein wenig vereinfacht. Da ich aber zugegebenerweise ein wenig faul bin mir einen eigenen zu programmieren und mich mit JavaScript auch nicht so perfekt auskenne, habe ich mich immer mal wieder nach fertigen Produkten umgesehen und ich glaube jetzt das richtige gefunden zu haben. Und zwar den Powered by TinyMCE.

[img]http://www.dreamyourworld.de/img/blog/1141765422wysiwyg.gif[/img]

Dieser wird ganz einfach in den HEAD der HTML Datei eingebunden und schon macht er aus deinen Textareas einen WYSIWYG Editor. Finde ich klasse und werde ich wohl demnächst auch in meinem Admin Menü online nehmen!


Ein Käfer der fliegen lernt

07 March 2006 |   Das Leben |   0


[img]http://dreamyourworld.de/img/blog/1141760106VW_Fire1copy.jpg[/img]

und laut [url=http://www.welcometowallyworld.com/front-page/2006/3/6/prepare-for-take-off.html]original Artikel[/url] soll das Gerät auch noch Strassenzulassung haben, naja, das kann ich dann doch nicht ganz glauben! via: [url=http://www.dimension2k.de/index.php/2006/03/07/kaeferpower/]Dimension2k[/url]


Simpson in Reality

06 March 2006 |   Internet/ PC |   0


Gerade bei [url=http://www.spreeblick.com/2006/03/06/simpsons-in-echt/]Johnny[/url] gefunden, die Simpson in "echt". Finde ich auf jedenfall Klasse gemacht!


Rentner in da Supermarket

04 March 2006 |   Das Leben |   5


Gleich mal vorneweg, ich habe nichts gegen Renter! Es ist nun mal der Lauf der Zeit, das wir alle älter und irgendwann Rentner werden, das kann man nicht aufhalten (jedenfalls noch nicht).

Es gibt aber eines was ich überhaupt nicht mag! Und zwar, wenn ich an einem Samstag mittag (gegen 12Uhr) einkaufen gehe und ich feststellen muss, das der Supermarkt völlig überlaufen ist und eindrittel der Leute die dort rumgeistern auch noch Rentner sind. Zum einen Frage ich mich, ob man zur Mittagszeit nicht eigentlich daheim sein könnte um Mittag zu essen (jedenfalls die Leute mit Familie). Zum anderen Frage ich mich, was die Rentner dort machen! Es ist nunmal ein Vorteil des Rentner daseins, das man unter der Woche, wo andere Leute arbeiten müssen, den ganzen lieben langen Tag mehr oder weniger nichts zu tun hat, außer sich vielleicht mit anderen Rentner zu treffen, spazieren zu gehen oder irgendeinem Hobby nachzugehen. Und man kann i[/i] ganz in Ruhe in den Supermarkt gehen um seine Lebensmittel einzukaufen und das ganz ohne Stress, ohne dabei umgerannt zu werden von irgendwelchen Leuten, wobei man am liebsten seine Ruhe haben möchte! Aber vielleicht ist es bei den Rentner genau anders herum, vielleicht suchen sie ja diesen Menschenlichen Stress und die Nähe der jüngeren Leute. Ich verstehe das auf jedenfall noch nicht und vielleicht muss ich auch erst Rentner werden um zu wissen, warum sie es genau so machen und nicht anders!


Der Winter ist wieder da...

03 March 2006 |   Das Leben |   0


Na gut, wenn man ehrlich ist, dann war er auch nie wirklich ganz weg gewesen, auch wenn man zwischenzeitlich schon mal kurz das Gefühl hatte, das der Frühling kommen könnte. Aber nachdem es jetzt gestern schon ein wenig angefangen hatte zu schneien, ging es heute den ganzen Tag so weiter und da kann ich nur froh sein, das ich heute doch mal wieder arbeiten war...

[center][img]http://www.dreamyourworld.de/img/blog/1141412720snow1.jpg[/img]   [img]http://www.dreamyourworld.de/img/blog/1141412752snow2.jpg[/img][/center] Nur als ich dann heute nach Hause wollte war am Frankfurter Hbf echt die Hölle los. Meine Bahn fuhr dann am Ende 20 Minuten später los als geplant (gut das sie eh nur alle 30 Minuten fährt) und das nachdem sie x-mal auf verschiedenen Gleisen angekündigt wurde. Ich will ja echt nicht wissen was bei denen in der Zentrale los war! Und auf den Autobahnen soll es wohl auch nicht besser aussehen. Ich hoffe ja nur, das sich dieses im laufe des Wochenendes noch ein wenig ändert denn bei dem Wetter habe ich nicht unbedingt Lust mit dem Auto zu fahren!


Tracklist of Your Life

02 March 2006 |   Musik |   2


So, nachdem [url=http://planet-punk.de]Michael[/url] meinte er würde sich über jeden freuen, der hiebei mit macht, habe ich das ganze jetzt mal aufgenommen und ich muss sagen es war gar nicht mal so einfach. Natürlich würde ich mich freuen, wenn ihr hier auch mit macht und es vielleicht auch noch hier veröffentlicht.

[b]1. Ein Lied aus Deiner frühesten Kindheit[/b] Da nehme ich doch mal eines aus der frühesten Kindheit: „Alle meine Endchen schwimmen auf dem See“ … im Kindergarten hat man viele von solchen Liedern gesungen.

[b]2. Ein Lied, das Du mit Deiner ersten, großen Liebe assoziierst[/b] „Wie es geht“ von den „Ärzten“ Ich weiß noch schwer es damals gefallen ist einfach mal das zu sagen, was man eigentlich sagen will und dann passiert das was man sich wünscht einfach so.

[b]3. Ein Lied, das Dich an einen Urlaub erinnert[/b] „Gasolina“ von Daddy Yankee…war auf meinem Mallorca Urlaub

[b]4. Ein Lied, von dem du in der Öffentlichkeit nicht so gerne zugeben möchtest, dass du es eigentlich ganz gerne magst:[/b] Oh, hier könnte jetzt so einiges aufzählen. Meistens sind das Partyhits wie „Mit 66 Jahren“ von … oder „99 Luftballons“ von Nena

[b]5. Ein Lied, das dich - geplagt von Liebeskummer - begleitet hat[/b] Im Regelfall wird es hier dann recht rockig, weil „Schnulzen“ einen dann oftmals nur noch trauriger machen….manchmal ist es auch ein wenig ruhiger: „Herz brennt“ von den Toten Hosen.

[b]6. Ein Lied, das du in deinem Leben vermutlich am häufigsten gehört hast[/b] Oh, so einiges von den Ärzten (die beste Band der Welt). Wie z.B. Arschloch.

[b]8. Ein Lied, das dein liebstes Instrumental ist[/b] „The Man Who Sold The World“ von Nirvana aus dem MTV Unplugged Album, dieser Gitarren Sound, diese Stimme…einfach wow

[b]9. Ein Lied, das eine deiner liebsten Bands repräsentiert[/b] Arschloch (Die Ärzte), Freunde (Die Toten Hosen)

[b]10. Ein Lied, in dem du dich selbst wiederfindest oder in dem du dich auf eine gewisse Art und Weise verstanden fühlst[/b] „Nur ein Lied“ von der „Der Dicke Polizist“, das ideale Lied, wenn man sich mal wieder total missverstanden fühlt und die ganze Welt einen mehr oder weniger mal sonst was kann.

[b]11. Ein Lied, das dich an eine spezielle Begebenheit erinnert (& welche das ist)[/b] „An Tagen wie diesen“ von Fettes Brot, erinnert mich an das letzte Konzert von denen als die ganze Halle das Lied mitgesungen hatte, wow was für eine Stimmung und irgendwo wurde einem in dem Moment auch klar wie viel den Leuten die Welt am Herzen liegt

[b]12. Ein Lied, bei dem du am besten entspannen kannst[/b] Für mich ist Musik schon Entspannung genug. Welches Lied da dann am besten hilft ist von meiner Stimmung abhängig

[b]13. Ein Lied, das für eine richtig gute Zeit in deinem Leben steht[/b] So richtig schlechte Zeiten hatte ich bis jetzt noch nie in meinem Leben. Ansonsten „Geile Zeit“ von Juli. Das ist jetzt etwas über ein Jahr her, als es auf Arbeit super gut lief und ich mit meiner damaligen Freunden ganz glücklich war. [b]14. Ein Lied, das momentan dein Lieblingssong ist[/b] „Behind the Mask“ von Goldfinger. Ich weiß auch nicht warum, aber es gefällt mir einfach.

[b]15. Ein Lied, das du deinem besten Freund widmen würdest[/b] „Thong Song“ von Sisquo, den welcher Mann mag so was nicht?

[b]16. Ein Lied, bei dem du das Gefühl hast, dass es außer dir niemand gerne hört[/b] „David und Goliath“ von Mathias Reim, ne mal Spaß beiseite, eigentlich denke ich, das es immer genügend Leute gibt die meine Musik auch mögen, auch wenn diese nicht unbedingt Mainstream ist!

[b]17. Ein Lied, bei dem du dich bestens abreagieren kannst[/b] „Heirate Mich“ von Rammstein, oder generell einfach härtere Rockmusik

[b]18. Ein in Lied, das weder deutsch- noch englischsprachig ist und dir sehr gefällt[/b] Da fällt mir spontan nur „La Tortura“ von Shakira ein

[b]19. Ein Lied, das auf deiner Beerdigung gespielt werden sollte[/b] „I was born to love you“ von Queen , auch wenn es ein wenig sarkastisch klingen mag

[b]20. Ein Lied, das du zu den besten aller Zeiten rechnen würdest[/b] „Amazing“ von Aerosmith fällt mir da mal spontan ein. Wenn ich weiter darüber nachdenken würde, würden mir sicherlich noch so einige mehr einfallen!


Neues Design online

01 March 2006 |   News |   3


Hallo,

diejenigen von euch, die meine Seite öfters mal besuchen, werden sich jetzt vielleicht ein wenig gewundert haben, als sie die Seite öffneten. Aber nein, ihr seit nicht falsch abgebogen, ihr seht hier nur das neue Design von Dreamyourworld. Und was vielleicht auch auffällt ist, das der News Bereich raus geflogen ist und das man jetzt den Blog als zentralen Punkt der Seite sieht.

Des weiteren habe ich ein paar Anpassungen im generellen Verhalten der Seite gemacht. Das meiste davon werdet ihr aber nicht merken. Zum einen wird die Seite jetzt komplett auf einem CSS Layout aufgebaut, wobei ich hier versucht habe auch den Usern die den Internet Explorer benutzen entgegen zu kommen (Ich hoffe nur es ist mir auch gelungen). Zum anderen habe ich ein paar Dinge in der Navigation, der Galerie und natürlich dem Blog geändert.

Ich würde mich freuen, wenn ihr mich auf möglicherweise noch vorhandene Fehler aufmerksam machen könntet und auch vielleicht eurer Meinung über das neue Design kundtut.

Gruß


Google Epic 2015

28 February 2006 |   Internet/ PC |   1


Google Epic 2015 ist ein Film über die mögliche globale elektronische Medienlandschaft im Jahre 2015 erstellt von [url=http://snarkmarket.com/]Robin Sloan und Matt Thompson[/url], ins deutsche synchronisiert vom [url=http://blog.aperto.de/?p=167]Aperto-Blog[/url].

[img]http://www.dreamyourworld.de/img/blog/1141159459epic.gif[/img] [url=http://media.aperto.de/googleepic2015de.html]Video anschauen[/url]

Wirklich interessant ist, das in diesem Film relativ viele aktuelle Ereignisse aufgelistet sind, die auf eine logische Art und Weise zu dem Ergebnis führen, was in dem Film dargestellt wird. Wie der Name schon sagt, spielt Google dabei ein zentrales Thema, welches auf einer bestimmten Art und Weise sehr erschreckend ist und irgendwo auch gewisse Ängste in einem hervorruft da man das Gefühl hat, das man als User des Internets immer gläserner wird. Es erinnert dabei auch stark an [url=http://kino.de/kinofilm.php4?nr=63142]Minority Report[/url].

Am besten schaut ihr euch den Film einfach mal selbst an und schildert vielleicht eure Empfindungen danach. Ich selbst schwanke momentan jedenfalls noch zwischen "wow, wird das genial" und "oh, will ich das wirklich?".